• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.

Artikel veröffentlicht am ,
Hardware aus einem Xbox-Scarlett-Trailer
Hardware aus einem Xbox-Scarlett-Trailer (Bild: Microsoft)

Seit Anfang Oktober 2019 testet Microsoft seinen Spielestreamingdienst Project Xcloud in den USA, Großbritannien und Südkorea als geschlossene Beta. Nun gibt es Hinweise, was das Unternehmen vorhat: Möglicherweise soll Xcloud in der nächsten Xbox zum Einsatz kommen, die Ende 2020 veröffentlicht werden soll.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. DrinkStar GmbH, Rosenheim

Laut einem Bericht auf Windows Central könnten Nutzer ein frisch gekauftes Spiel mit Project Xcloud sofort starten, während es im Hintergrund auf die Konsole geladen wird. Sobald der Download abgeschlossen ist, könnte das System dann auf die lokal installierte Version wechseln - möglicherweise ohne dass der Spieler es merkt.

Bestätigt ist das nicht. Aber immerhin wirbt Microsoft in frühen Trailern und Ankündigungen zur nächsten Xbox unter anderem damit, dass Warte- und Ladezeiten drastisch reduziert werden sollen. Konkurrent Sony hat für die Playstation 5 ähnliche Pläne.

Microsoft nennt die nächste Konsolengeneration Xbox Scarlett. Derzeit gibt es Spekulationen, dass damit zwei Geräte gemeint sind: eine schnellere und teurere Version namens Anaconda und eine günstigere und etwas langsamere Lockhart. Laut Windows Central kommt Anaconda auf eine Leistungsstärke von rund 12 Tflops.

Schon etwas älteren Leaks zufolge sollen es bei Lockhart rund 4 Tflops sein. Die Xbox One X kommt auf einen Wert von rund 6 Tflops und die normale Xbox One auf rund 1,3 Tflops. Microsoft selbst hatte im Sommer ganz allgemein gesagt, dass Scarlett rund viermal so schnell rechnen können soll wie die Xbox One X.

Für Scarlett werden mit AMD entwickelte Prozessoren verwendet, zum Einsatz kommen wie schon länger erwartet Zen 2 und Navi, was unter anderem hardwarebeschleunigtes Raytracing ermöglichen soll. Nach Angaben von Windows Central soll die CPU bei Anaconda und Lockhart aus acht Kernen bestehen, die mit einem Takt von rund 3,5 GHz laufen - der von Anaconda soll etwas höher liegen als der von Lockhart.

Als Arbeitsspeicher sollen insgesamt 13 GByte für Spiele plus 3 GByte für das Betriebssystem der Konsole bereitstehen. Microsoft selbst hat gesagt, dass GDDR6 zum Einsatz kommt und dass die SSD schnell genug ist, um als virtueller Arbeitsspeicher dienen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

Thug 11. Dez 2019 / Themenstart

Ja, das hat sich die xbox von der playstation angeguckt..

chartmix 11. Dez 2019 / Themenstart

SYMMETRISCH!!!

derKlaus 11. Dez 2019 / Themenstart

Ich glaube nicht, dass es zwei Versionen geben wird, weder bei Microsoft noch bei Sony...

tsx-11 11. Dez 2019 / Themenstart

Microsoft kauf keine Grafikarten. Die lassen den SoC Chip produzieren. Zahlen tun die...

tsx-11 11. Dez 2019 / Themenstart

Wenn Audi und Mercedes Fantasie PS Angaben benutzen, dann vielleicht. Oh, nein, es gibt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /