• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: "Xbox, record that"

Fünf Minuten Spiel zeichnet die Xbox One grundsätzlich im Hintergrund als Video auf, so Microsoft. Per Sprachbefehl lasse sich ein Ausschnitt davon jederzeit sichern. Auch Sony hat sich über die mit dem Share-Button seiner Playstation 4 verknüpfte Funktion geäußert.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Microsoft)

Die Xbox One speichert grundsätzlich die jeweils letzten fünf Minuten einer aktuellen Spielesession als Video auf der Festplatte, so Microsoft. Im Gespräch mit dem US-Magazin Gamespot sagte ein Hardwareentwickler, dass Spieler auf Zuruf des Befehls "Xbox, record that" die gerade aktuellen 30 Sekunden abspeichern können, um sie dann mit anderen online zu teilen.

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Kassel

Der Entwickler verwies darauf, dass es ja besonders in nicht pausierbaren Multiplayerpartien ein Vorteil sei, die Funktion per Sprache nutzen zu können, um ansonsten nahtlos weiterkämpfen zu können. Wer mag, soll alternativ die gesamten fünf Minuten an Material durchgehen, bearbeiten und hochladen können. Bereits früher hatte Microsoft gesagt, dass die Konsole bei besonderen Momenten wie dem Freischalten eines Achievements kurze Clips anlegt.

Inzwischen hat auch ein Sprecher von Sony erneut im Detail erklärt, wie die Share-Funktion der Playstation 4 angelegt ist. Die PS 4 nehme grundsätzlich 15 Minuten im Hintergrund auf. Auch auf der Sony-Konsole können die Daten bearbeitet und dann ins Internet hochgeladen werden, um sie dort mit Freunden zu teilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,29€
  2. 18,99€
  3. gratis

flasherle 26. Jul 2013

nur weil du dir keine anständige glotze leisten willst, muss jetzt jeder mit dem müll in...

Wessii 24. Jul 2013

Ist die Funktion nicht aktiviert, dann wirst du schlecht "XBOX record that" sagen können...

swissmess 23. Jul 2013

Bei MS ist momentan nichts verwunderlich ;-)

Garius 23. Jul 2013

Ach ja? Welchen denn? Das sie Geld von THQ einklagen, weil diese noch eine Produktion...

Hotohori 23. Jul 2013

Ein Replay hat vor allem ein Vorteil: man kann die Kamera frei ändern, wenn man ein Video...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /