Abo
  • Services:
Anzeige
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Microsoft)

Microsoft "Xbox, record that"

Fünf Minuten Spiel zeichnet die Xbox One grundsätzlich im Hintergrund als Video auf, so Microsoft. Per Sprachbefehl lasse sich ein Ausschnitt davon jederzeit sichern. Auch Sony hat sich über die mit dem Share-Button seiner Playstation 4 verknüpfte Funktion geäußert.

Anzeige

Die Xbox One speichert grundsätzlich die jeweils letzten fünf Minuten einer aktuellen Spielesession als Video auf der Festplatte, so Microsoft. Im Gespräch mit dem US-Magazin Gamespot sagte ein Hardwareentwickler, dass Spieler auf Zuruf des Befehls "Xbox, record that" die gerade aktuellen 30 Sekunden abspeichern können, um sie dann mit anderen online zu teilen.

Der Entwickler verwies darauf, dass es ja besonders in nicht pausierbaren Multiplayerpartien ein Vorteil sei, die Funktion per Sprache nutzen zu können, um ansonsten nahtlos weiterkämpfen zu können. Wer mag, soll alternativ die gesamten fünf Minuten an Material durchgehen, bearbeiten und hochladen können. Bereits früher hatte Microsoft gesagt, dass die Konsole bei besonderen Momenten wie dem Freischalten eines Achievements kurze Clips anlegt.

Inzwischen hat auch ein Sprecher von Sony erneut im Detail erklärt, wie die Share-Funktion der Playstation 4 angelegt ist. Die PS 4 nehme grundsätzlich 15 Minuten im Hintergrund auf. Auch auf der Sony-Konsole können die Daten bearbeitet und dann ins Internet hochgeladen werden, um sie dort mit Freunden zu teilen.


eye home zur Startseite
flasherle 26. Jul 2013

nur weil du dir keine anständige glotze leisten willst, muss jetzt jeder mit dem müll in...

Wessii 24. Jul 2013

Ist die Funktion nicht aktiviert, dann wirst du schlecht "XBOX record that" sagen können...

swissmess 23. Jul 2013

Bei MS ist momentan nichts verwunderlich ;-)

Garius 23. Jul 2013

Ach ja? Welchen denn? Das sie Geld von THQ einklagen, weil diese noch eine Produktion...

Hotohori 23. Jul 2013

Ein Replay hat vor allem ein Vorteil: man kann die Kamera frei ändern, wenn man ein Video...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), Köln
  2. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  4. sedApta advenco GmbH, Gießen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    flopau81 | 21:25

  2. Re: Bleibt nur Verstaatlichung?

    bakaecchis2 | 21:24

  3. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    Pixelz | 21:23

  4. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 21:20

  5. Re: 13 Jahresplan

    senf.dazu | 21:19


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel