Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox One auf der E3 2015
Xbox One auf der E3 2015 (Bild: Golem.de / Peter Steinlechner)

Minecraft auf dem Tisch

Anzeige

Drittens hat Microsft bekanntgegeben, in Sachen Virtual Reality nicht nur mit Oculus Rift zusammenzuarbeiten, sondern auch mit dessen Konkurrenzsystem von Valve, der HTC Vive. Dabei geht es offenbar um Windows 10, aber weitere Details hat die Firma nicht verraten.

Natürlich hat Microsoft auch neue Spiele und Trailer vorgeführt. Am meisten Beifall gab es aus dem Publikum aber bei einer Präsentation des guten alten Minecraft. Natürlich nicht von der schon bekannten Version, sondern von der Fassung für die Hololens, also das Augmented-Reality-Headset von Microsoft. Dabei war zu sehen, wie ein Entwickler mit der Brille auf einem - eigentlich leeren - Tisch eine extrem detailreiche, schön animierte Minecraft-Berglandschaft mit Schloss emporwachsen ließ.

Das gesamte Gebilde konnte er dann drehen, verschieben, hinein- und herauszoomen und sogar durch die Wände ins Innere blicken. Im Grunde muss man sich das vorstellen wie eine riesige Lego-Welt im Wohnzimmer, die aber animiert und vielfältig manipulierbar ist - allerdings nicht wirklich existiert; Zuschauer ohne Hololens sehen natürlich nur einen leeren Tisch.

Der Entwickler konnte dann die Landschaft weiter hochheben, so dass auch die Unterwelt mit einer Lavahöhle zu sehen war, und mit einem Unwetter einen Teil des Bodens abtragen. Auf der Leinwand sah das höchst detailreich und beeindruckend aus.

Bei der Vorstellung von neuen Spielen für die Xbox One hat Microsoft keine echten Überraschungen vorgeführt. Zuerst gab es ausführliches Gameplay von Halo 5 Guardians zu sehen, bei dem Spieler zusammen mit Begleitern wieder gegen die Covenant kämpfen. Grafisch war dasbeeindruckend, aber auch ganz schön bunt - könnte sein, dass es dafür ein paar böse Kommentare aus der Community gibt. Nach aktuellem Stand erscheint Halo 5 am 27. Oktober 2015.

 Microsoft: Xbox One wird ein bisschen abwärtskompatibelGears of War Remake geplant 

eye home zur Startseite
TheUnichi 22. Jun 2015

Die Kinect ist aber explizit auf Spracheingabe ausgelegt anders als das PS4-Headset, das...

kekig123 17. Jun 2015

stimmt auch wieder aber sowas sollte dann doch sofort gemacht werden

tunnelblick 17. Jun 2015

naja, was macht denn ein pc, den man mit mods hoffnungslos überfordert?

Garius 17. Jun 2015

Sony und Microsoft sind Konkurrenzprodukte - Nintendo eher ein notwendiger Zusatz...

PiranhA 17. Jun 2015

Hast du dazu einen Link? Hab das noch nirgends gelesen. Was zeigt die Hololens dann an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Berlin
  2. hmp Heidenhain-Microprint GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Ingentis Softwareentwicklung GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 182€)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  3. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: mMn sollte man da noch ne bedingung hinzufügen

    Teebecher | 00:22

  2. Re: Welche Bank ist empfehlenswert?

    quadronom | 00:22

  3. Re: Ein getroffener Hund bellt...

    spezi | 00:17

  4. Re: Ohne Worte

    Faksimile | 00:14

  5. Re: Wirtschaftlich verständlich

    DerDy | 00:06


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel