• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Xbox One unterstützt neue Avatare und Dolby Vision HDR

Microsoft hat ein Update der Firmware für die Xbox One veröffentlicht, das unter anderem viel detailreichere Avatare bietet. Die spannendsten anderen neuen Funktionen gibt es nicht für alle Nutzer - besonders blöd stehen Käufer der Originalkonsole aus Europa da.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der neuen Avatare auf der Xbox One.
Einer der neuen Avatare auf der Xbox One. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Ab sofort können Besitzer der Xbox One ein rund 690 MByte großes Update der Firmware für ihre Konsole herunterladen. Eine Neuerung gibt es bei den Avataren, die wesentlich detailreicher aussehen und schöner animiert sind. Wie gehabt kann der Nutzer sein Alter Ego frei aus Modulen zusammensetzen und mit allen Arten von Schmuck, Kleidung und sonstigen Extras ausstaffieren. Wer mag, kann aber auch künftig die ebenfalls recht knuffig aussehenden Avatare verwenden, die es bislang gab.

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden

Besitzer einer Xbox One in den USA und Kanada können ihre Konsole ab sofort über Geräte mit Cortana, vor allem aber über solche mit Alexa-Sprachbefehlen von Amazon steuern. Wer etwa einen Echo im Wohnzimmer stehen hat, kann mit einem Halbsatz die Konsole inklusive eines bestimmten Spiels starten, um dann ein paar Augenblicke später loszulegen. Wann und ob diese Funktion nach Europa kommt, hat Microsoft noch nicht verraten. In den USA wollen Microsoft und Amazon in den kommenden Tagen ein Bundle aus Xbox und Echo Dot anbieten.

Dir dritte große Neuerung ist die Unterstützung von Dolby Vision HDR. Allerdings gibt es diese Funktion nur auf der Xbox One S und der Xbox One X - aber nicht auf der Originalkonsole, wie sie nach dem Marktstart der Plattform im November 2013 auf den Markt kam. Nach aktuellem Informationsstand wird Dolby Vision HDR auf den Geräten auch nicht nachgeliefert. Es bietet einen besonders großen Farbraum, allerdings nur mit entsprechend codierten Filmen - die es demnächst unter anderem bei Netflix geben soll - und auf Fernsehgeräten, die den Standard unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)

profi-knalltüte 15. Okt 2018

Ich auch nicht, echt heftig. Aber naja mag halt die Exclusives, auch wenn die One X...

KarstenS2 15. Okt 2018

HDR10 benötigt tatsächlich den für HDR aktualisierten Standard HDMI 2.0a. Für Dolby...

Rauschkind 13. Okt 2018

Danke für die Antworten! Sehr gut!


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /