Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox One unterstützt neue Avatare und Dolby Vision HDR

Microsoft hat ein Update der Firmware für die Xbox One veröffentlicht, das unter anderem viel detailreichere Avatare bietet. Die spannendsten anderen neuen Funktionen gibt es nicht für alle Nutzer - besonders blöd stehen Käufer der Originalkonsole aus Europa da.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der neuen Avatare auf der Xbox One.
Einer der neuen Avatare auf der Xbox One. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Ab sofort können Besitzer der Xbox One ein rund 690 MByte großes Update der Firmware für ihre Konsole herunterladen. Eine Neuerung gibt es bei den Avataren, die wesentlich detailreicher aussehen und schöner animiert sind. Wie gehabt kann der Nutzer sein Alter Ego frei aus Modulen zusammensetzen und mit allen Arten von Schmuck, Kleidung und sonstigen Extras ausstaffieren. Wer mag, kann aber auch künftig die ebenfalls recht knuffig aussehenden Avatare verwenden, die es bislang gab.

Stellenmarkt
  1. Rhenus Office Systems GmbH, Holzwickede
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund

Besitzer einer Xbox One in den USA und Kanada können ihre Konsole ab sofort über Geräte mit Cortana, vor allem aber über solche mit Alexa-Sprachbefehlen von Amazon steuern. Wer etwa einen Echo im Wohnzimmer stehen hat, kann mit einem Halbsatz die Konsole inklusive eines bestimmten Spiels starten, um dann ein paar Augenblicke später loszulegen. Wann und ob diese Funktion nach Europa kommt, hat Microsoft noch nicht verraten. In den USA wollen Microsoft und Amazon in den kommenden Tagen ein Bundle aus Xbox und Echo Dot anbieten.

Dir dritte große Neuerung ist die Unterstützung von Dolby Vision HDR. Allerdings gibt es diese Funktion nur auf der Xbox One S und der Xbox One X - aber nicht auf der Originalkonsole, wie sie nach dem Marktstart der Plattform im November 2013 auf den Markt kam. Nach aktuellem Informationsstand wird Dolby Vision HDR auf den Geräten auch nicht nachgeliefert. Es bietet einen besonders großen Farbraum, allerdings nur mit entsprechend codierten Filmen - die es demnächst unter anderem bei Netflix geben soll - und auf Fernsehgeräten, die den Standard unterstützen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

profi-knalltüte 15. Okt 2018 / Themenstart

Ich auch nicht, echt heftig. Aber naja mag halt die Exclusives, auch wenn die One X...

KarstenS2 15. Okt 2018 / Themenstart

HDR10 benötigt tatsächlich den für HDR aktualisierten Standard HDMI 2.0a. Für Dolby...

Rauschkind 13. Okt 2018 / Themenstart

Danke für die Antworten! Sehr gut!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /