Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox One S All Digital erscheint im Mai für 230 Euro

Die Xbox One S All Digital genannte Version der Konsole verzichtet auf das Blu-ray-Laufwerk, alle Spiele müssen heruntergeladen werden. Microsoft verkauft die Xbox One S All Digital demnächst offiziell für 230 statt für 300 Euro, die Straßenpreise liegen aber deutlich niedriger.

Artikel veröffentlicht am , /
Controller der Xbox One S All Digital
Controller der Xbox One S All Digital (Bild: Microsoft)

Microsoft soll ab dem 7. Mai 2019 die Xbox One S All Digital in den Handel bringen, das berichtet Winfuture. Wie es der Name bereits impliziert, fehlt der All-Digital-Version das optische Blu-ray-Laufwerk der regulären Xbox One S. Die 1-TByte-Konsole wird mit drei vorinstallierten Spielen ausgeliefert - Forza Horizon 3, Minecraft und Sea of Thieves. Der Preis soll bei 230 Euro liegen, was günstiger ist als Xbox One S im Microsoft Store.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen

Die kostet dort 300 Euro, derzeit verkauft der Hersteller sie jedoch als 1-TByte-Modell für 245 Euro im Bundle mit Titeln wie Fortnite oder Playerunknown's Battlegrounds. Im freien Online-Handel gibt es die Xbox One S mit Forza Horizon 4 bereits für 200 Euro bei unter anderem Amazon und Saturn, weshalb die Xbox One S All Digital preislich zumindest vom UVP her wenig attraktiv wirkt - ein paar Wochen nach dem Marktstart mag das aber anders aussehen.

Ob Microsoft technische Änderungen an der Xbox One S All Digital verglichen mit der Xbox One S vorgenommen hat, darüber berichtet Winfuture nicht. In beiden Konsolen dürfe daher das aktuelle System-on-a-Chip stecken, das im 16-nm-Verfahren produziert wird. Dazu kommen 8 GByte DDR3-Speicher und eine per Sata-Interface angebundene Festplatte, das Netzteil ist integriert. Auch die Xbox One S All Digital unterstützt 4K-Fernseher mit HDR-Farben und -Helligkeit in Filmen sowie Spielen mit entsprechender Codierung.

Die Xbox One S All Digital soll am morgigen 16. April 2019 von Microsoft vorgestellt werden und drei Wochen später im Handel erhältlich sein.

Nachtrag vom 17. April 2019, 8:18 Uhr

Microsofts neue Xbox One S All Digital Edition ist mittlerweile offiziell. Dabei bestätigten sich alle bereits durch Leaks bekanntgewordenen Daten. Die Konsole wird, wie zuvor berichtet, am 7. Mai 2019 erscheinen und 50 US-Dollar günstiger sein als die Variante mit optischem Laufwerk. Microsoft ist sich zudem offenbar der Straßenpreise bewusst und gibt an, dass dieser Unterschied auch in Zukunft so zu erwarten ist. In den USA kostet die Xbox One S 300 US-Dollar (ohne Steuern). Die All Digital Edition ist für 250 US-Dollar zu bekommen.

Im deutschen Microsoft Store ist die Konsole bereits zu einem Preis von 230 Euro gelistet und kann zum 7. Mai 2019 vorbestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

Micha_T 10:23 / Themenstart

Der freie handel wird die konsole schon mit bundles etc an den mann bringen. Allerdings...

Micha_T 10:11 / Themenstart

Ach bei ms ist die namensgebung doch immer schrecklich. Statt "download oder...

BPF 17. Apr 2019 / Themenstart

Interessante Aussage, seltsam nur, dass es massenweise Keystores gibt und ich PC Spiele...

quineloe 17. Apr 2019 / Themenstart

Will MS uns damit sagen, dass sie in der Xboxabteilung Vollidioten beschäftigen, die ewig...

Huanglong 17. Apr 2019 / Themenstart

Kann Ich nur unterstreichen, BluRays dürften bei den Mengen für Centbeträge aus den...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
    Tropico 6 im Test
    Wir basteln eine Bananenrepublik

    Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
    Ein Test von Peter Steinlechner


      ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
      ANC-Kopfhörer im Test
      Mit Ach und Krach

      Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
      Ein Test von Ingo Pakalski

      1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
      2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
      3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

        •  /