• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Xbox One S All-Digital Edition offenbar kurz vor dem Start

Es wäre die erste noch aktuelle Konsole, auf die Spiele nur als Download kommen: Microsoft soll kurz vor der Ankündigung der Xbox One S All-Digital Edition stehen. Das Gerät dürfte auch ein Markttest für die nächste Gerätegeneration sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox One S
Artwork der Xbox One S (Bild: Microsoft)

Es gibt schon seit Jahren immer wieder Gerüchte, dass Microsoft eine Xbox One ohne Laufwerk auf den Markt bringt, nun ist es offenbar bald so weit. Nach Informationen von Windows Central wird das Gerät mit dem Namen Xbox One S All-Digital Edition demnächst angekündigt. Vorbestellungen sollen ab Mitte April 2019 möglich sein, die Auslieferung soll Anfang Mai 2019 erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Vanderlande Industries GmbH, Mönchengladbach, Veghel (Niederlande)

Nach Einschätzung von Golem.de könnte die Präsentation des Geräts auf der Entwicklerkonferenz GDC 2019 erfolgen, die Mitte März in San Francisco stattfindet. Microsoft hat dort unter anderem mehrere Vorträge geplant, die sich für die Vorstellung der Konsole eignen würden. Bislang gibt es keine Informationen zum Design der All-Digital Edition.

Auch Hinweise auf den Preis liegen nicht vor. Er dürfte deutlich unter dem der regulären Xbox One S liegen, die im Handel meist um die 280 Euro kostet - allerdings ist die einfachste Version ohne allzu viel Suchaufwand auch schon für knapp 200 Euro zu bekommen.

Die Markteinführung einer All-Digital Edition zum gegenwärtigen, relativ späten Zeitpunkt im Produktzyklus der Xbox One dürfte auch dem Zweck dienen, die Akzeptanz einer laufwerklosen Konsole zu testen. Daraus könnte Microsoft ableiten, ob in der demnächst anstehenden nächsten Hardwaregeneration etwa frühzeitig ebenfalls eine nur über Downloads bespielbare Variante von einer ausreichenden Anzahl an Kunden akzeptiert wird.

Microsoft dürfte aber auch generell ein Interesse daran haben, möglichst rasch die teure Distribution von Games über den Handel hinter sich zu lassen. Derzeit testet das Unternehmen neben dem Direktverkauf von Spielen auf Xbox Live auch ein eigenes Streamingangebot namens Project Xcloud - hier ist bestätigt, dass es im Rahmen der GDC 2019 neue Informationen geben wird. Gerüchten zufolge soll das Angebot sogar auf der Nintendo Switch verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 4,99€
  3. 4,32€
  4. (-80%) 2,99€

robinx999 17. Apr 2019

Wobei man den Gebrauchtmarkt schon durch Codes und ähnliches stark eingeschränkt hat...

robinx999 06. Mär 2019

Bei so billigen Sticks würde ich mal das Tool drüber laufen lassen https://www.heise.de...

robinx999 06. Mär 2019

Wobei da die Frage ist welche gut sind und welche Seriös sind Wenn ich z.b.: nach Red...

Hotohori 06. Mär 2019

Retro Spieler. Die teils sogar noch ältere Spiele. Und manche Spiele sind durchaus ganz...

Hotohori 06. Mär 2019

Jo, das ist eben auch mein Problem... Primär reizt mich die XBox One als 4K Player (und...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /