Microsoft: Xbox One S All-Digital Edition offenbar kurz vor dem Start

Es wäre die erste noch aktuelle Konsole, auf die Spiele nur als Download kommen: Microsoft soll kurz vor der Ankündigung der Xbox One S All-Digital Edition stehen. Das Gerät dürfte auch ein Markttest für die nächste Gerätegeneration sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Xbox One S
Artwork der Xbox One S (Bild: Microsoft)

Es gibt schon seit Jahren immer wieder Gerüchte, dass Microsoft eine Xbox One ohne Laufwerk auf den Markt bringt, nun ist es offenbar bald so weit. Nach Informationen von Windows Central wird das Gerät mit dem Namen Xbox One S All-Digital Edition demnächst angekündigt. Vorbestellungen sollen ab Mitte April 2019 möglich sein, die Auslieferung soll Anfang Mai 2019 erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Referent:in (m/w/d) Neue Technologien - Fokus KI
    Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  2. Teamleiter (m/w/d) IT-Service Desk / Benutzer- und Problemmanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
Detailsuche

Nach Einschätzung von Golem.de könnte die Präsentation des Geräts auf der Entwicklerkonferenz GDC 2019 erfolgen, die Mitte März in San Francisco stattfindet. Microsoft hat dort unter anderem mehrere Vorträge geplant, die sich für die Vorstellung der Konsole eignen würden. Bislang gibt es keine Informationen zum Design der All-Digital Edition.

Auch Hinweise auf den Preis liegen nicht vor. Er dürfte deutlich unter dem der regulären Xbox One S liegen, die im Handel meist um die 280 Euro kostet - allerdings ist die einfachste Version ohne allzu viel Suchaufwand auch schon für knapp 200 Euro zu bekommen.

Die Markteinführung einer All-Digital Edition zum gegenwärtigen, relativ späten Zeitpunkt im Produktzyklus der Xbox One dürfte auch dem Zweck dienen, die Akzeptanz einer laufwerklosen Konsole zu testen. Daraus könnte Microsoft ableiten, ob in der demnächst anstehenden nächsten Hardwaregeneration etwa frühzeitig ebenfalls eine nur über Downloads bespielbare Variante von einer ausreichenden Anzahl an Kunden akzeptiert wird.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft dürfte aber auch generell ein Interesse daran haben, möglichst rasch die teure Distribution von Games über den Handel hinter sich zu lassen. Derzeit testet das Unternehmen neben dem Direktverkauf von Spielen auf Xbox Live auch ein eigenes Streamingangebot namens Project Xcloud - hier ist bestätigt, dass es im Rahmen der GDC 2019 neue Informationen geben wird. Gerüchten zufolge soll das Angebot sogar auf der Nintendo Switch verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robinx999 17. Apr 2019

Wobei man den Gebrauchtmarkt schon durch Codes und ähnliches stark eingeschränkt hat...

robinx999 06. Mär 2019

Bei so billigen Sticks würde ich mal das Tool drüber laufen lassen https://www.heise.de...

robinx999 06. Mär 2019

Wobei da die Frage ist welche gut sind und welche Seriös sind Wenn ich z.b.: nach Red...

Hotohori 06. Mär 2019

Retro Spieler. Die teils sogar noch ältere Spiele. Und manche Spiele sind durchaus ganz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /