Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox One macht nicht mehr fit

Es gibt wohl nicht genug Konsolenspieler, die vor dem Fernseher turnen möchten: Microsoft gibt das Aus für sein früher mal ambitioniertes Xbox-Fitness-Angebot bekannt. Auch gekaufte Inhalte sind in rund einem Jahr nicht mehr verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Fitness mit Kinect
Xbox Fitness mit Kinect (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt sein Sportangebot Xbox Fitness ein. Ab sofort lassen sich keine weiteren Inhalte mehr kaufen, ab Mitte Dezember 2016 soll es für Abonnenten von Xbox Gold keine kostenlosen Trainingsvideos und ähnliches mehr geben. Am 30. Juni 2017 ist dann endgültig Schluss mit allzu schweißtreibenden Aktivitäten vor der Konsole: Dann hört die Unterstützung von Xbox Fitness vollständig auf, auch der Zugriff auf gekaufte Inhalte ist dann laut einem Firmenblog von Microsoft nicht mehr möglich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Xbox Fitness ging zusammen mit der One Ende 2013 an den Start. Ein Clou des Angebots war die enge Verzahnung mit der damals noch jeder neuen Konsole beiliegenden Bewegungssteuerung Kinect. Die sollte beispielsweise über mehrere Meter hinweg an leichten Veränderungen der Hautdurchblutung den Puls des Wohnzimmerathleten erkennen können - zuverlässig geklappt hat das nie.

Microsoft nennt keinen Grund für das Ende von Xbox Fitness. Vermutlich haben sich einfach zu wenig Kunden für das Angebot interessiert. In der öffentlichen Wahrnehmung hat es eigentlich nur kurz vor dem Start der One eine etwas größere Rolle gespielt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

motzerator 30. Jun 2016

Geh mal bitte davon aus, das ich mich gut genug einschätzen kann um zu erkennen, das ich...

motzerator 30. Jun 2016

Was glaubst Du denn, warum das Kinect gefloppt ist? Richtig: Weil man sich bewegen muss...

blaub4r 28. Jun 2016

Na gut aber von Games for Windows live hat damals eh jeder abgeraten. Das Ding war Schrot...

Astorek 28. Jun 2016

... dem kann ich "Eyetoy: Kinetic" (in Kombination mit einer Weitwinkel-Linse zur Eyetoy...

User_x 28. Jun 2016

selbst schuld, wenn die Kunden/User trotzdem kaufen, selbst schuld


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /