Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox One erhält Unterstützung für Tastatur und Maus

Seit Jahren gibt es Hinweise darauf, nun soll es einigermaßen schnell gehen: Microsoft kündigt an, auf der Xbox One offiziell auch Maus und Tastatur zu unterstützen. Bei der Implementierung in den Spielen sind vor allem die Entwickler gefragt.

Artikel veröffentlicht am ,
Künftig können Spieler auf der Xbox One nicht nur per Gamepad spielen.
Künftig können Spieler auf der Xbox One nicht nur per Gamepad spielen. (Bild: Microsoft)

Microsoft will auf der Xbox One offiziell Eingaben per Maus und Tastatur ermöglichen - an der Unterstützung für Gamepads ändert sich dadurch natürlich nichts. In einem Blogbeitrag kündigt das Unternehmen an, die Details auf einer Veranstaltung namens X018 am 10. November 2018 in Mexiko City vorzustellen. Dort könnte es auch Ankündigungen neuer Spiele geben.

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Laut Microsoft sollen die meisten kabelgebundenen und drahtlosen Tastaturen und Mäuse mit der Xbox One funktionieren. Mit dem Hersteller Razor gibt es eine Kooperation, über die bislang keine Informationen verfügbar sind. Denkbar sind besonders wohnzimmer- und sofakompatible Eingabegeräte für die Konsole.

In dem Blogbeitrag weist Microsoft deutlich darauf hin, dass Maus und Tastatur nicht grundsätzlich in Spielen ermöglicht würden. Im Gegenteil: Die Entwickler können entscheiden, ob und wie sie die Eingabegeräte in ihren Games unterstützen. Das erste Spiel, von dem das nun angekündigt ist, ist der kostenlos verfügbare Actiontitel Warframe vom kanadischen Entwicklerstudio Digital Extremes.

Ein paar wichtige Fragen sind noch offen: nämlich die, ob Entwickler über Xbox Live getrennte Multiplayerserver für Spieler mit einerseits Gamepad und andererseits Maus und Tastatur einrichten können - und falls ja, ob Letztere dann mit PC-Spielern zusammen antreten können oder müssen. Im Normalfall haben Spieler mit Gamepad keine Chance im Kampf gegen Opponenten, die Maus und Tastatur verwenden.

Von daher wäre es vermutlich sinnvoll, wenn die Entwickler die beiden Gruppen strikt trennen könnten. Das dürfte dann aber wieder andere Probleme schaffen, etwa wenn Clans oder Gilden nicht mehr zusammen antreten können. Mitglieder des Insider-Programms der Xbox One sollen in den nächsten Wochen zuerst ausprobieren können, wie sich Maus und Tastatur in Konsolenspielen anfühlen. Wann die Option für alle anderen freigegeben wird, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 46,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

qq1 26. Sep 2018 / Themenstart

darüberhinaus frage ich mich, ob man die xo als pc ersatz nutzen kann. jetzt wo tastatur...

Anonymouse 26. Sep 2018 / Themenstart

Doch gute Entscheidung, sofern es gut umgesetzt wird und es bei entsprechenden Games dann...

elgooG 26. Sep 2018 / Themenstart

Das dürfte aber auch schon wieder das einzige Spiel sein. Trotzdem ist es gut, dass...

KillerKowalski 26. Sep 2018 / Themenstart

Bei den populären Shootern wird die Spielerzahl auf den Konsolen hoch genug sein, um...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /