Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

Entweder 4K mit der Xbox One X oder Full-HD mit der Xbox One - dazwischen gibt es derzeit keine nativ unterstützte Auflösung, etwa für angeschlossene PC-Monitore. Mit einem Update soll sich das demnächst auf beiden Konsolenversionen ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One (Sonderauflage "Minecraft")
Controller der Xbox One (Sonderauflage "Minecraft") (Bild: Microsoft)

Microsoft arbeitet daran, eine native Unterstützung der Auflösung 1440p (2.560 x 1.440 Pixel) auf der Xbox One X und der Xbox One zu integrieren. Das hat Kevin Gammill von Microsoft am 15. Februar 2018 auf Twitter geschrieben - offenbar, nachdem es zuletzt vermehrt Anfragen von Besitzern der Konsole bezüglich des Grafikmodus gegeben hatte. Laut Gammill soll 1440p schon demnächst im Early-Preview-Ring bereitstehen, so dass Mitglieder dieser geschlossenen Benutzergruppe die Auflösung ausprobieren können.

Stellenmarkt
  1. fischerwerke GmbH & Co. KG, Tumlingen
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

1440p ist dann interessant, wenn die Konsole etwa an einen entsprechenden PC-Monitor angeschlossen wird, was gar nicht so selten vorkommen dürfte. Derzeit gibt es viele qualitativ hochwertige und relativ preisgünstige Bildschirme, die auf genau diese Auflösung ausgelegt sind.

Wenn eine Xbox One X an ein solches Display angeschlossen wird, berechnet sie das Bild in 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) und skaliert es dann hoch. Eine Xbox One S gibt sogar nur nicht skalierte 1080p-Daten weiter, was zu einem besonders unschönen, leicht schwammigen Bild führen kann. Derzeit gibt es noch keine Informationen, wann die neue Auflösung per Firmware-Update allgemein zur Verfügung steht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  3. 119,90€

HubertHans 24. Feb 2018

Ja. Denn leider werden auch Lenkraeder in den seltensten Faellen korrekt unterstuetzt...

Huetti 19. Feb 2018

Die Playstation 2 war abwärtskompatibel zur Playstation 2. Die erste Fassung der PS3 war...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. SpaceIL Israelischer Mondlander ist unterwegs
  2. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  3. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /