Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox Music auf dem iPhone
Xbox Music auf dem iPhone (Bild: Microsoft)

Microsoft Xbox Music erscheint für iOS und Android

Im Web ist der Zugriff auf Xbox Music nun kostenfrei, dazu kommen Apps für iOS und Android: Microsoft geht mit seinem Streamingdienst in die Offensive - in den nächsten Monaten sollen auch Radioangebote dazukommen.

Anzeige

Microsoft hat den Kreis der Personen, die auf Xbox Music zugreifen können, deutlich erweitert. Ab sofort gibt es auch Apps für mobile Endgeräte, die unter iOS und Android laufen. Bislang konnten unterwegs nur Nutzer von Windows Phone 8 und RT auf das Musik-Streaming zugreifen, dazu kamen eine Browseroberfläche und die Xbox 360.

Im Web ist der Dienst ab jetzt für ein halbes Jahr kostenlos verfügbar, das war bislang nur unter Windows 8 der Fall. Nach den sechs Monaten soll es Einschränkungen bei der täglichen Nutzungsdauer geben, wenn der Hörer nicht zahlt. Auf allen anderen Plattformen ist grundsätzlich nach einem Probemonat ein Xbox-Music-Pass nötig, der rund 10 Euro im Monat kostet.

Für die nächsten Monate kündigt Microsoft weitere Verbesserungen bei Xbox Music an. Unter anderem soll es ein Radioangebot geben; ähnliches plant Apple auch bei iTunes. Bei den Apps für iOS und Android soll ein Offlinemodus dazukommen, mit dem der Nutzer auch Songs auf seinem Gerät speichern kann, um ohne Datenverbindung Musik zu hören; Termine nennt Microsoft noch nicht. Für Windows 8 ist eine Web-Playlist-Funktion geplant, die gleichzeitig mit dem Update auf Windows 8.1 am 18. Oktober 2013 verfügbar sein soll.

Xbox Music setzt iOS 6 voraus. Derzeit ist nur eine für das iPhone angepasste Fassung verfügbar, die natürlich auch auf iPad läuft.

Android-Nutzer müssen ein Gerät besitzen, auf dem mindestens Version 4.0 des Betriebssystems eingerichtet ist. Pro Microsoft- oder Xbox-Konto lässt sich Xbox Music auf vier Geräten verwenden.


eye home zur Startseite
Felix_Keyway 11. Sep 2013

Und täglich grüßt die Fragmentierung.

h3ld27 10. Sep 2013

Geht nun auch mit Android Tablets. Jedenfalls mit meinem Nexus 7. APP ist auch ganz OK...

redmord 09. Sep 2013

Welches sowieso die Xbox Music App mit Offlinefunktion hat.

mwi 09. Sep 2013

Habs jetzt mit allen bei mir installierten durch, entweder kam die bereits genannte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn, Trier, Saarbrücken, Münster
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, München, Leinfelden-Echterdingen, Wolfsburg, Bonn
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Dortmund, Hamburg, Heidelberg, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  2. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen
  3. Vision E Skoda will elektrisch überzeugen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Davon merke ich nichts.

    Jesper | 21:37

  2. Re: Grob mal überschlagen

    Neuro-Chef | 21:37

  3. Re: Nachladende Echtzeitinhalte

    quadronom | 21:31

  4. Re: Weltveränderung

    plutoniumsulfat | 21:19

  5. Re: Call of Battlefield ....

    Regregreg | 21:14


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel