Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox-Entwicklungschef Boyd Multerer
Xbox-Entwicklungschef Boyd Multerer (Bild: Microsoft)

Microsoft: Xbox-Entwicklungschef Boyd Multerer geht

Xbox-Entwicklungschef Boyd Multerer
Xbox-Entwicklungschef Boyd Multerer (Bild: Microsoft)

Sein Gamertag ist "Grey Matter", und er ist stolz auf die Softwarearchitektur der Xbox One: Boyd Multerer, Chefentwickler von Xbox Live und der Xbox One, verlässt Microsoft. Bereits im Frühjahr 2014 hat er ein eigenes Portal für erotische Kurzgeschichten eröffnet.

Anzeige

Der Chefentwickler der Xbox One verlässt Microsoft. Ab sofort will Boyd Multerer eigene Ideen umsetzen. Bereits im Februar 2014 hatte er gemeinsam mit seiner Frau Silkwords.com eröffnet, ein Portal für erotische Kurzgeschichten. Multerer hat seit 1997 bei Microsoft gearbeitet, wo er vor allem beim Aufbau von Xbox Live entscheidende Funktionen innehatte - er war laut einem Porträt von Microsoft selbst auch der erste Mensch, der sich bei dem Onlinedienst angemeldet hatte; sein Gamertag lautet "Grey Matter".

Besonders stolz ist Multerer laut dem Porträt auf die Systemarchitektur der Xbox One, die gleichzeitig ein konsoleneigenes Betriebssystem und einen Windows-8-Kernel verwendet, sowie ein drittes System, das zwischen den beiden vermittelt. Nach Ansicht von Multerer sorgt dieser Aufbau dafür, dass die Xbox One einerseits den Spielentwicklern klar definierte Spezifikationen biete, aber trotzdem flexibel auf Entwicklungen wie die Anbindung von Smartphones oder Tablets reagieren könne.

Der Weggang von Multerer bedeutet auch, dass inzwischen so gut wie alle Mitarbeiter, die ursprünglich für die Entwicklung und Positionierung der Xbox One zuständig waren, Microsoft verlassen haben. Am prominentesten dürfte der ehemalige Spartenchef Don Mattrick sein, der bereits vor dem Start der Konsole zu Zynga gegangen ist. Auf ihn soll ein Großteil der inzwischen wieder zurückgenommenen Entscheidungen über die Vermarktung der Xbox One gehen, etwa der einst vorgesehene Always-online-Zwang und die Koppelung mit Kinect.


eye home zur Startseite
Thaodan 31. Dez 2014

Mir wird der nicht so ersichtlich kann mir das jemand genauer erläutern?

Garius 30. Dez 2014

Ist das üblich in der Branche oder ist da irgendwas detaillieteres bekannt? Wirkt...

thorsten... 30. Dez 2014

+1 :D Jaa auf dem Bild scheint schon so ein kleiner Erotik-Kurzgeschichtenschreiber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HDPnet GmbH, Heidelberg
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Passwort-Manager als Abo!?

    picaschaf | 23:37

  2. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    unbuntu | 23:28

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    unbuntu | 23:23

  4. Re: Grafikbox so gross wie PC?

    ecv | 23:22

  5. Nachtrag zur Haltbarkeit

    as (Golem.de) | 23:13


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel