Microsoft: Xbox-Chef Don Mattrick wechselt zu Zynga

Farmville und Echtgeld-Poker statt Halo und Xbox One: Don Mattrick, Chef der Entertainment-Sparte von Microsoft, arbeitet künftig für Zynga. Seinen Posten übernimmt zumindest vorerst CEO Steve Ballmer.

Artikel veröffentlicht am ,
Don Mattrick wechselt von Microsoft zu Zynga.
Don Mattrick wechselt von Microsoft zu Zynga. (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images News)

Mitten in den Vorbereitungen für den Start der Xbox One verlässt Don Mattrick seinen Posten als Leiter der Entertainment-Sparte von Microsoft, um am 8. Juli 2013 neuer Chef von Zynga zu werden. Das berichtet unter anderem das Firmenblog. Der Mitgründer und bisherige CEO des Social-Game-Spezialisten, Mark Pincus, ist künftig Vorsitzender des Aufsichtsrats und Chief Product Officer. Die Zynga-Aktien sind nach Bekanntgabe des Personalwechsels um rund zehn Prozent gestiegen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
Detailsuche

Der Posten von Mattrick bei Microsoft bleibt vorerst unbesetzt - was darauf hindeutet, dass der Wechsel auch für das Unternehmen sehr kurzfristig erfolgt. Zumindest vorerst übernimmt Konzernchef Steve Ballmer die Aufgaben von Mattrick, wie Ballmer selbst in einer E-Mail an die Belegschaft schreibt.

Der 49-jährige Mattrick war in den vergangenen Monaten verstärkt ins Rampenlicht getreten, indem er in mehreren Pressekonferenzen die Xbox One und erste Spiele für die neue Konsole vorstellte. Wirklich geglückt sind ihm die Ankündigungen nicht: Auf seine Verantwortung gehen die verunglückte Kommunikation über (dann zurückgenommene) DRM-Maßnahmen, die bei Hardcorespielern nicht beliebte Koppelung der Konsole mit Kinect 2.0 und der gegenüber der Playstation 4 deutlich höhere Preis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gaym0r 02. Jul 2013

Irgendwie hat er es aber zum CEO gemacht. Und du?

pimpifax 02. Jul 2013

Ein Unsymphatler weniger bei M$... ...nur ob das für Zynga so eine gute Wahl ist...

Felix_Keyway 02. Jul 2013

kwt

JensM 02. Jul 2013

Zum Beispiel mobile+xbox: mobile Spielkonsole! Oder server+xbox+social...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /