• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Xbox 360 landet vor oberstem US-Gericht

Der Oberste Gerichtshof der USA wird sich mit einem langjährigen Rechtsstreit beschäftigen: Dabei geht es um die Frage, ob Sammelklagen gegen Microsoft zulässig sind, weil die Xbox 360 in einigen Fällen die Disc beschädigt hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox 360
Xbox 360 (Bild: Microsoft)

Ein seit 2008 schwelender Rechtsstreit wird demnächst vor dem Obersten Gerichtshof der USA verhandelt. Dabei geht es um die Frage, ob Sammelklagen gegen Microsoft wegen der Xbox 360, die Spielediscs beschädigt haben soll, zulässig sind. Über die Zulässigkeit dieser Sammelklagen hatten frühere Instanzen immer wieder unterschiedlich entschieden, so dass nun der Supreme Court in Washington den Fall beurteilen muss, berichtet unter anderem Polygon.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. Kromberg & Schubert Automotive GmbH & Co. KG, Abensberg bei Regensburg

In dem Fall geht es um eine relativ kleine Anzahl von Xbox-360-Konsolen, die mit einem Laufwerk von Samsung ausgestattet waren. Der Hersteller hatte aus Kostengründen auf eine kleine Schaummatte verzichtet - was zur Folge hatte, dass einige Discs beim Abspielen beschädigt wurden. Einem ersten Versuch einer Sammelklage hatten sich rund 55.000 Betroffene angeschlossen; insgesamt hat Microsoft von der Konsole rund 84 Millionen Exemplare abgesetzt.

Microsoft hatte betroffene Konsolen repariert und die beschädigten Discs ausgetauscht. Offiziell hat die Firma allerdings gesagt, dass auch die Kunden schuld seien: Sie hätten die Konsole während des Betriebs nicht bewegen dürfen. Betroffene wollen mit ihrer Sammelklage Microsoft unter anderem dafür bestraft sehen, dass der Hersteller sie nach ihrer Meinung nicht ausreichend informiert habe. Außerdem wollen sie eine Art Schmerzensgeld für die Zeit, in der ihre Konsole in Reparatur war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 599€
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Peter Später 20. Jan 2016

Für solchen Schwachsinn hätte ich gar keine Zeit. Wenn du so viel Freizeit hast/nach der...

HubertHans 20. Jan 2016

Niedrigere Umdrehungsgeschwindigkeit + Pufferung. War aber auch anfaellig.

Oldschooler 19. Jan 2016

Ich hoffe, wenn du mal wirklich einen Schaden an deinem Eigentum durch Unfähigkeit von...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /