Microsoft: WSL 2 für Windows Server verfügbar

Das Windows Subsystem für Linux kommt nach Jahren des Wartens nun offiziell als Update auf den Windows Server.

Artikel veröffentlicht am ,
Das WSL 2 läuft nun auch auf Windows Server.
Das WSL 2 läuft nun auch auf Windows Server. (Bild: Pexels/Pixabay)

Mit einem aktuellen Update für den Windows Server 2022 stellt Microsoft das Windows Subsystem for Linux (WSL) 2 erstmals offiziell für seine Server-Variante bereit. In der Ankündigung dazu heißt es: "Wir freuen uns, diese Änderung vornehmen zu können, so dass Sie nun die gleiche moderne WSL-Erfahrung haben, egal ob Sie ein Windows mit Server oder Desktop-SKU verwenden." Bisher stand das WSL offiziell nur für die Desktop-Varianten von Windows bereit.

Stellenmarkt
  1. PTA (m/w/d) zur Verstärkung für Konzeption und Qualitätssicherung im Bereich Pharmazie
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg, Fürth
  2. Beschäftige*r in der Informations- und Kommunikationstechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

Die Änderung hatten die Beteiligten von Microsoft erst vor wenigen Wochen angekündigt. Damit einher ging eine Test- und Vorschauphase auf die neue Funktion. Das nun verfügbare Update zur Einführung des WSL 2 in Windows Server erfolgt demnach offenbar auch voll nach Plan. So wurde dies bereits zuvor für das kumulative Juni-Update in Aussicht gestellt.

Der für das WSL zuständige Program Manager Craig Loewen schreibt, es reiche aus, nach Updates zu suchen. Zur Überprüfung sollten Nutzer die Installation KB5014678 bestätigen.

WSL seit Jahren in Arbeit

Mit der Einführung des WSL in Windows Server endet vorerst eine jahrelange Produktentwicklung, mit der Microsoft sein Betriebssystemangebot revolutioniert hat. Erstmals kündigte Microsoft die Technik vor sechs Jahren an, damals noch als eine Emulations- und Übersetzungsschicht, die Linux-Aufrufe auf Windows überträgt.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit dem WSL 2, das nun auch erstmals im Windows Server genutzt wird, führt Windows einen Linux-Kernel in einer virtuellen Maschine auf einem minimalen Hypervisor aus. Das ermöglicht eine volle Unterstützung nativer Linux-Software.

Ob Microsoft künftig Unterschiede etwa im Supportumfang im Vergleich zum WSL auf dem Windows Desktop macht, ist derzeit noch nicht bekannt. Zur Nutzung muss das WSL 2 zunächst als optionale Technik in Windows Server aktiviert werden. Da es keinen Store gibt, müssen die Distributionen außerdem manuell heruntergeladen und installiert werden, wie die Dokumentation beschreibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


est (Golem.de) 24. Jun 2022 / Themenstart

Danke für den Hinweis - der fehlerhafte Satz ist jetzt korrigiert.

Frostb1t 24. Jun 2022 / Themenstart

Ist es nach wie vor nur ein für Entwickler bestimmtes Feature - eine sog...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  2. Wilhelm.tel: Das kann die Telekom gar nicht so schnell nachmachen
    Wilhelm.tel
    Das kann die Telekom gar nicht so schnell nachmachen

    Der streitbare Wilhelm.tel-Chef Theo Weirich hat seine Infrastruktur für die Telekom geöffnet. Damit werde das eigene FTTH-Netz aber nicht entwertet.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /