Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: World of Warcraft unterstützt DirectX 12 unter Windows 7

Nein, das ist kein Aprilscherz: Microsoft hat die D3D12-Runtime auf Windows 7 portiert, als erstes Spiel nutzt World of Warcraft die Grafikschnittstelle für mehr Bilder pro Sekunde. Weitere Titel sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von WoW Battle for Azeroth
Artwork von WoW Battle for Azeroth (Bild: Blizzard)

Eigentlich unterstützt Windows 7 nur DirectX 11 als Grafikschnittstelle, konkret Direct3D Feature Level 11_1. Gemeinsam mit Spieleentwickler Blizzard hat Microsoft aber das modernere Direct3D 12 für das alte Betriebssystem rückportiert, genauer gesagt den User-Mode. Das bedeutet, dass nicht einfach jedes Spiel mit D3D12-Unterstützung unter Windows 7 wie unter Windows 10 läuft, sondern jeder Titel muss angepasst werden.

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Als erstes Spiel kann World of Warcraft seit Patch 8.1.5 mit D3D12 unter Windows 7 umgehen, bisher klappte das nur unter Windows 10. Blizzard hatte D3D12 für das Online-Multiplayer-Rollenspiel im Juli 2018 veröffentlicht, im Dezember folgte ein weiteres Update. Mit D3D12 erhöht sich vor allem in CPU-limitierten Szenen wie in großen Städten die Bildrate verglichen zu D3D11, ergo erhalten nun auch Windows-7-Nutzer mehr Leistung. Unter Windows 10 mit D3D12 soll die Geschwindigkeit dennoch besser ausfallen, da hier Kernel-Anpassungen vorliegen.

Neben dem Patch sind Treiber samt Hardware notwendig - die Radeon Software 19.3.2 bei AMD und der Geforce 419.35 bei Nvidia. Microsoft zufolge sollen weitere Titel mit Unterstützung von D3D12 unter Windows 7 folgen, der Hersteller nannte aber keine Namen. World of Warcraft nutzt neben D3D12 noch D3D11 mit Multithreading- und D3D11 Legacy mit langsamerem Singlethreaded-Rendering-Backend.

Zumindest den Daten von Valves Steam-Umfrage zufolge nutzt ein Viertel der Spieler noch Windows 7 als 64-Bit-Version, was durchaus ein signifikanter Anteil ist. Wie das Verhältnis bei Blizzards Plattform aussieht, wissen wir nicht - tendenziell würden wir davon ausgehen, dass Windows 7 hier eine noch stärkere Verbreitung aufweist.

Windows 7 wurde im Oktober 2009 veröffentlicht und ist bis heute ein populäres Betriebssystem. Die erweiterte Unterstützung (Extended Support) seitens Microsoft endet im Januar 2020, danach gibt es aber für Partner die Option, sogenannte Extended Security Updates bis Januar 2023 für Windows 7 zu kaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

mylka 18. Mär 2019

vielleicht bemerkt MS, dass die leute nicht wechseln wollen und dieses linux wird auch...

quineloe 14. Mär 2019

Aber genau damit bringt man die Leute doch dazu, weiter Win7 zubenutzen, wenn man ihnen...

Keepo 13. Mär 2019

siehe Frage. auch in win10 würde mich das interessieren. in dota 2 beispielsweise ist...

Sharra 13. Mär 2019

Selbiges dachte ich mir auch. Vor 2-3 Jahren hätte das durchaus noch Sinn ergeben, aber...

Sharra 13. Mär 2019

Verschiedene Redakteure, verschiedene Schwerpunkte. Aber selbiges sieht man ja auch immer...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /