Microsoft: Windows-Updater liefert künftig Linux-Updates

Mit Windows 10 2004 aktualisiert Microsoft seine WSL-Umgebung so wie etwa Grafiktreiber oder Ähnliches: per Windows Update.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Linux-Updates für das WSL 2 in Windows 10 kommen künftig schneller.
Die Linux-Updates für das WSL 2 in Windows 10 kommen künftig schneller. (Bild: Moonshiner69/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Der Linux-Kernel des Windows Subsystem für Linux (WSL) in Windows 10 wird künftig über den üblichen Windows-Update-Mechanismus für Drittkomponenten aktualisiert. Der Kernel wird damit ähnlich behandelt wie Treiber-Updates in Windows 10, die ebenfalls unabhängig vom Rest des eigentlichen Betriebssystems kontinuierlich Updates erhalten können. Bereits vor rund einem Monat hat der zuständige Programm-Manager Craig Loewen die Änderung durchblicken lassen, die das Team nun in seinem Blog offiziell bestätigt.

Bereits vor fast drei Jahren hat ein Entwickler unter Bezugnahme auf die Entkoppelung der Edge-Updates von Windows-Updates auf Github gefordert, dies auch für das WSL umzusetzen. Das hätte vor allem den Vorteil, dass schneller auf entsprechende Probleme reagiert werden könne. Das ist natürlich insbesondere bei schwerwiegenderen Hindernissen von Vorteil, die unter Umständen nur wenige Nutzer betreffen.

Die Architektur des WSL 2 mit einem eigenen Linux-Kernel, der von Microsoft gepflegt wird, ermöglicht dem Team nun wohl vergleichsweise einfach, eben diese Updates umzusetzen. Im Gegensatz dazu basiert das WSL 1 noch auf einer eng an den Windows-Kernel gekoppelten Emulation. Würde das WSL1 separat vom Windows-Kernel aktualisiert, müssten Dateisystem-Änderungen sowie auch die Netzwerk- und Prozess-Infrastruktur in einer speziell angepassten Version vertrieben werden, hieß es in dem Bug-Report seitens Microsoft. Mit der neuen Architektur des WSL 2 ist all das nun eben nicht mehr der Fall.

Mit der kommenden Version 2004 von Windows 10 wird das WSL 2 erstmals standardmäßig allgemein verfügbar. Wie das Team in der Ankündigung schreibt, müssen interessierte Nutzer den Kernel wohl aber zunächst noch manuell installieren. In den kommenden Monaten wird es dann ein Update geben, das eine automatische Installation sowie die Möglichkeit für den Update-Service nachliefert. Wann dies geschehen wird, ist derzeit aber noch nicht offiziell bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /