• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows Terminal wird bei Automatisierung besser

Version 1.7 und 1.8 des Windows Terminal bringen diverse Funktionen für Scripting mit sich. Zudem kommt eine GUI für Starteinstellungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Windows Terminal wird stetig weiterentwickelt.
Das Windows Terminal wird stetig weiterentwickelt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Microsoft hat die Version 1.7 des Windows Terminal als Stable Release veröffentlicht. Außerdem gibt es den neuen Build 1.8 als Preview. Wie üblich kann die Software über Github oder den Microsoft Store heruntergeladen werden. Das Terminal ist eine kostenlose Erweiterung für Windows 10 und ergänzt andere Konsolenapplikationen wie Powershell.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin

Eine wichtige Änderung: Die Software erhält in 1.8 eine Einstellungsoberfläche. Dort kann festgelegt werden, wie das Terminal starten soll - etwa im Vollbildmodus, maximiert oder direkt im Fokus. Auch ist es möglich, das Standardprofil direkt in der GUI auszuwählen. All diese Einstellungspunkte sind in 1.8 auch weiterhin per Json realisierbar. Das Terminal bietet diverse Methoden an, die für eine Anpassung genutzt werden können. Darüber lassen sich etwa auch die Cursorfarbe, Form und Größe, sowie Hintergrundbilder, Farbschemata und Transparenz definieren.

Fenster per Namen definieren

Version 1.8 wird weitere Funktionen bringen. So sollen Fenster für Scripting mit Namen definiert werden können. Dazu stellt Microsoft Actions wie renameWindow oder openWindowRenamer vor. Über identifyWindow können Scripts einzelne Fenster identifizieren. Die Funktion Tabs duplizieren bekommt zudem einen Menüpunkt und kann jetzt nicht mehr nur über die Action duplicateTab aufgerufen werden. Microsoft warnt allerdings davor, dass diese Funktion noch immer fehlerbehaftet sei. "Sie funktioniert in unvorhersehbarer Weise", schreibt das Entwicklerteam.

Version 1.7 und 1.8 bringen beide auch viele Bug-Fixes mit sich. Dabei sollte beachtet werden: Die Previewversion 1.8 könnte an einigen Stellen noch instabil laufen, weshalb ein produktiver Einsatz nicht immer empfohlen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /