Abo
  • Services:
Anzeige
Windows Store ist ein Verkaufsportal für Windows-8-Software
Windows Store ist ein Verkaufsportal für Windows-8-Software (Bild: Microsoft)

Microsoft: Windows Store mit Testversionen und In-App-Verkäufen

Windows Store ist ein Verkaufsportal für Windows-8-Software
Windows Store ist ein Verkaufsportal für Windows-8-Software (Bild: Microsoft)

Die preiswertesten Apps in Microsofts neuem Windows Store werden mindestens 1,49 US-Dollar kosten. 30 Prozent davon gehen als Provision an Microsoft. Mit kostenlosen Testversionen sollen die Verkäufe angeheizt werden.

Microsoft hat Details zum Windows Store veröffentlicht. Über den Appstore in Windows 8 können Programme zum Minimalpreis von 1,49 US-Dollar (etwa 1,13 Euro) verkauft werden, während Apple und Google 0,99 US-Dollar als Minimum festgelegt haben. Über 999,99 US-Dollar darf kein Programm im Windows Store kosten. Die Umrechnung in andere Währungen übernimmt Microsoft anhand des Wechselkurses und rundet ihn zu den verfügbaren Preisstufen auf.

Anzeige
  • In-App-Kauf in einer Windows-8-Anwendung (Bild: Microsoft)
  • In-App-Kauf in einer Windows-8-Anwendung (Bild: Microsoft)
  • Testversions-Dialog (Bild: Microsoft)
  • Kauf oder Testversion? Eine App im Windows Store (Bild: Microsoft)
  • Software-Konfigurationsmenü im Windows Store (Bild: Microsoft)
Kauf oder Testversion? Eine App im Windows Store (Bild: Microsoft)

Als Verkaufsprovision verlangt Microsoft von den Entwicklern 30 Prozent der Einnahmen. Ab einem Gesamtumsatz von 25.000 US-Dollar sinkt der Satz auf 20 Prozent, so dass erfolgreiche Anbieter belohnt werden. Als jährliches Eintrittsgeld verlangt Microsoft 37 Euro für einzelne Entwickler und 75 Euro für Unternehmen.

Trial-Versionen und in In-App-Käufe

Microsoft bietet mehrere Lizensierungsoptionen an. Neben der üblichen zahlungspflichtigen Version, die erst nach dem Kauf funktioniert, können auch zeitlich oder inhaltlich limitierte Testversionen angeboten werden, die Anwender kostenlos aus dem Windows Store herunterladen und installieren können.

Wie lange die Probezeit läuft oder welche Funktionen fehlen sollen, legt der Entwickler vor der Veröffentlichung fest. Nach Ablauf der Testfrist kann die Anwendung zum Beispiel nicht mehr genutzt werden, wenn sie der Anwender nicht lizenziert. Ein erneutes Herunterladen oder eine Neuinstallation ist bei der Umwandlung von Test- in Vollversionen überflüssig. Außerdem sind Werbeschaltungen innerhalb der Apps möglich. Dazu hat Microsoft ein Windows 8 Advertising SDK entwickelt. Zusätzliche Funktionen können von den Kunden auch mit In-App-Käufen erworben werde.

Ausschüttung erst bei 200 US-Dollar Umsatz

Die Ausschüttung der Einnahmen erfolgt monatlich auf das Konto der registrierten Entwickler, sofern mindestens 200 US-Dollar Umsatz entstanden sind. Wer Umsätze über 25.000 US-Dollar erzielt, muss statt der üblichen 30 Prozent Provision nur noch 20 Prozent abgeben, so Arik Cohen, Microsofts Lizenz-Chef in einem Blogbeitrag.

Der Windows Store muss nicht zwangsweise auch als Transaktionsdienstleister für die Einkäufe verwendet werden. Microsoft erlaubt auch die Einbindung anderer Zahlungsanbieter, die den Standard PCI Data Security unterstützen.

Jede App wird vor der Aufnahme in den Windows Store von Microsoft geprüft. Details zur Einbindung alternativer Dienstleister und dem Zertifizierungsprozess stehen im Dev Center zur Verfügung. Der Windows Store soll mit dem Erscheinen von Windows 8 zur Verfügung gestellt werden.


eye home zur Startseite
burning 23. Jul 2012

Bei X86, ja auf jedenfall. Was die ARM/RT version taugt wird sich noch zeigen. Gibt noch...

pandarino 23. Jul 2012

Eure Armut kotzt mich an! Oder eher euer Geiz... Zum Heulen diese Gesellschaft...

TW1920 23. Jul 2012

Was für ein Schwachsinn! Der Windows Store wird genauso wie bei WP betrieben: Ein Teil...

Sharra 23. Jul 2012

Es WIRD die Hölle. Kann man sich dagegen versichern lassen? Welcher Versicherer würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Guter Trend auf Golem

    Eheran | 17:56

  2. Original gibt es für einen 10er auf Ebay kt.

    redwolf | 17:55

  3. Re: Auf Netflix

    leipsfur | 17:55

  4. Re: Die neuen Star Trek Filme sind Müll

    Salcedo | 17:51

  5. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Matty194 | 17:49


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel