Abo
  • Services:

Microsoft: Windows Server 2016 wird im September fertig

Microsoft wird auf der Ignite 2016 in Atlanta den Windows Server 2016 in der fertigen Version vorstellen. Auch das System Center wird dann in einer neuen Version veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Windows Server 2016  ist bald fertig.
Der Windows Server 2016 ist bald fertig. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Der Termin für den nächsten Windows Server steht fest. Die 2016er Version wird auf der Ignite 2016 in Atlanta als fertige Version ab dem 26. September 2016 vorgestellt, wie Microsoft per Pressemitteilung bekanntgab. Der Servercode kommt damit über ein Jahr, nachdem Microsoft mit Windows 10 den Desktop-Code aktualisiert hat. Zwischenzeitlich wurde er mit der Version 1511 und in Kürze mit der Version 1607 zwei weitere Male verbessert. Die Server-Version bringt dabei einige interessante Neuerungen. Der Deployment-Option Nano-Server haben wir bereits einen ausführlichen Artikel gewidmet. Microsoft verspricht zudem eine Erhöhung der Sicherheit. Darunter dürfte auch die Nano-Variante fallen, die durch die Konzentration auf wesentliche Funktionen weniger Angriffsfläche bietet.

Stellenmarkt
  1. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München

Zu den Neuerungen gehören zudem Bereiche, die von größeren Lösungen kommen. Der Windows Server profitiert beispielsweise von Verbesserungen bei den Azure-Produkten. Insbesondere wenn es um SDN und SDS geht. Das Produkt Azure Stack wird allerdings erst nach Windows Server 2016 erscheinen. Geplant ist die Azure-Variante zum Selbstaufsetzen derzeit für Mitte 2017.

Das System Center 2016 kommt dagegen wie der Windows Server noch dieses Jahr. Das System Center ist unter anderem für die Verwaltung und Absicherung der neuen Server-Variante vorgesehen und lässt sich auch für Rechenzentren-Umgebungen nutzen. Microsoft verspricht ferner eine bessere Unterstützung heterogener Umgebungen, und es soll den Einsatz von Linux und VMware begünstigen. Auch das System Center wird auf der Ignite 2016 in der finalen Version freigegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 106,34€ + Versand
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

norinofu 31. Aug 2016

Der SQL Server ist, wie du richtig erkannt hast, eine Anwendung. So wie Exchange Server...

HubertHans 15. Jul 2016

Natuerlich... Alles in die Cloud. Oh man...

User_x 14. Jul 2016

ich denke mal, dass microsoft-tools nicht immer gut sind. klar, grundfunktionalität ist...

.mojo 13. Jul 2016

Dadurch erhalte ich ca 15 TB aktuell ungenutzem RAID Speicher als software defined SAN...

Wallbreaker 13. Jul 2016

Warum sollte man so etwas in eine Linux-Serverumgebung integrieren wollen? Zumal man...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /