Abo
  • Services:

Microsoft: Windows Server 2016 aktualisiert sich extrem langsam

Mehr als vier Stunden warten einige Administratoren, um ihre Windows-Server-2016-Maschinen zu aktualisieren. Vorige Versionen des Betriebssystems hatten das Problem nicht. Für viele ist das unakzeptabel und ein "regelrechter Alptraum".

Artikel veröffentlicht am ,
Nur noch ein paar Stunden warten, bis Updates geladen sind.
Nur noch ein paar Stunden warten, bis Updates geladen sind. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

In Supportforen wundern sich viele Nutzer über den anscheinend sehr langsamen Update-Prozess bei Microsofts aktuellem Serverbetriebssystem Windows Server 2016. Das Problem sei, dass die Installationsdateien für neue Funktionen einfach viel zu groß seien, berichten betroffene Kunden. Das Problem tritt auf, obwohl Windows Server 2016 kumulative Updates verwendet, die normalerweise nur geänderte Dateien herunterladen und installieren sollten.

Stellenmarkt
  1. AXIT GmbH - A Siemens Company, Frankenthal
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Der Nutzer Candle1976 der Onlinecommunity Reddit hat die Update-Zyklen zwischen virtuellen Maschinen mit Windows Server 2016 und dem Vorgänger Windows Server 2012 verglichen und stellt fest, dass die neue Version wesentlich länger braucht. Dabei sei auch der Reboot-Prozess nach der Update-Installation sehr langsam und brauche ewig. In einer Antwort auf den Post ist auch von einer hohen Auslastung der Prozessoren nach dem Update die Rede.

Manuelles Installieren ist schneller

In einem Microsoft-Technet-Forum berichtet der Nutzer dubsdj von ähnlichen Problemen. "Es ist ein echter Alptraum, Windows Server 2016 zu aktualisieren", sagt er. Dabei soll es etwas schneller gehen, einzelne Update-Pakete händisch zu installieren, was Microsoft in einer Antwort auf die Beschwerde auch vorgeschlagen hat. Allerdings ist eine fehlende Automatisierung mit Mehrkosten bei Unternehmen verbunden, etwa wenn ein IT-Administrator eigene Arbeitszeit dafür aufwenden muss.

Für den betroffenen Kunden sei das besonders ärgerlich, da dessen Unternehmen etwa 20 Maschinen mit Windows Server 2016 betreibt. "Vielleicht solltet ihr eingestehen, dass es einen Unterschied zu Windows Server 2012 gibt", sagt der Nutzer Adam als Antwort auf den Vorschlag von Microsoft, die Server ohne Drittherstellerdienste neu zu starten. Ein Rückfall auf die vorige Version sei durch die Service-Vereinbarung mit Microsoft nicht mehr möglich.

Aus derselben Forendiskussion wird ersichtlich, dass Adam mit seinem Problem nicht allein ist: Andere Kunden berichten von mehr als vier Stunden langen Update-Zeiten. "Ich habe mit Microsoft-Server seit LAN Man gearbeitet und ich muss sagen, dass diese Version möglicherweise das schlimmste Update-Chaos bisher ist", sagt G Lawin im Forenthread. Bisher hat Microsoft auf die Frage vom 24. März 2018 keine Antwort.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

v2nc 03. Jun 2018 / Themenstart

Hört sich sehr dubios an, bestimmt Ubuntu. Grade wenn es um Schuldzuweisung bei Fehlern...

menno 03. Jun 2018 / Themenstart

So muss das sein! Dem OP die Glaubwürdigkeit absprechen oder ihn wenigstens zu einem...

JouMxyzptlk 02. Jun 2018 / Themenstart

Nicht dass es nicht geht, es wäre mir viel zu riskant so 'n alten Exchange 2003 von au...

JouMxyzptlk 02. Jun 2018 / Themenstart

Bei Win10 ist das leider bekannt, es gab immer wieder schlechte Updates. Trotzdem hört...

menno 01. Jun 2018 / Themenstart

Auch wenn ich es selber nicht einsetze, weiß ich, was deduplizieren ist. Bei einem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /