Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Windows Server 2016 aktualisiert sich extrem langsam

Mehr als vier Stunden warten einige Administratoren, um ihre Windows-Server-2016-Maschinen zu aktualisieren. Vorige Versionen des Betriebssystems hatten das Problem nicht. Für viele ist das unakzeptabel und ein "regelrechter Alptraum".

Artikel veröffentlicht am ,
Nur noch ein paar Stunden warten, bis Updates geladen sind.
Nur noch ein paar Stunden warten, bis Updates geladen sind. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

In Supportforen wundern sich viele Nutzer über den anscheinend sehr langsamen Update-Prozess bei Microsofts aktuellem Serverbetriebssystem Windows Server 2016. Das Problem sei, dass die Installationsdateien für neue Funktionen einfach viel zu groß seien, berichten betroffene Kunden. Das Problem tritt auf, obwohl Windows Server 2016 kumulative Updates verwendet, die normalerweise nur geänderte Dateien herunterladen und installieren sollten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der Nutzer Candle1976 der Onlinecommunity Reddit hat die Update-Zyklen zwischen virtuellen Maschinen mit Windows Server 2016 und dem Vorgänger Windows Server 2012 verglichen und stellt fest, dass die neue Version wesentlich länger braucht. Dabei sei auch der Reboot-Prozess nach der Update-Installation sehr langsam und brauche ewig. In einer Antwort auf den Post ist auch von einer hohen Auslastung der Prozessoren nach dem Update die Rede.

Manuelles Installieren ist schneller

In einem Microsoft-Technet-Forum berichtet der Nutzer dubsdj von ähnlichen Problemen. "Es ist ein echter Alptraum, Windows Server 2016 zu aktualisieren", sagt er. Dabei soll es etwas schneller gehen, einzelne Update-Pakete händisch zu installieren, was Microsoft in einer Antwort auf die Beschwerde auch vorgeschlagen hat. Allerdings ist eine fehlende Automatisierung mit Mehrkosten bei Unternehmen verbunden, etwa wenn ein IT-Administrator eigene Arbeitszeit dafür aufwenden muss.

Für den betroffenen Kunden sei das besonders ärgerlich, da dessen Unternehmen etwa 20 Maschinen mit Windows Server 2016 betreibt. "Vielleicht solltet ihr eingestehen, dass es einen Unterschied zu Windows Server 2012 gibt", sagt der Nutzer Adam als Antwort auf den Vorschlag von Microsoft, die Server ohne Drittherstellerdienste neu zu starten. Ein Rückfall auf die vorige Version sei durch die Service-Vereinbarung mit Microsoft nicht mehr möglich.

Aus derselben Forendiskussion wird ersichtlich, dass Adam mit seinem Problem nicht allein ist: Andere Kunden berichten von mehr als vier Stunden langen Update-Zeiten. "Ich habe mit Microsoft-Server seit LAN Man gearbeitet und ich muss sagen, dass diese Version möglicherweise das schlimmste Update-Chaos bisher ist", sagt G Lawin im Forenthread. Bisher hat Microsoft auf die Frage vom 24. März 2018 keine Antwort.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-0%) 9,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 25,99€
  4. 14,95€

v2nc 03. Jun 2018

Hört sich sehr dubios an, bestimmt Ubuntu. Grade wenn es um Schuldzuweisung bei Fehlern...

menno 03. Jun 2018

So muss das sein! Dem OP die Glaubwürdigkeit absprechen oder ihn wenigstens zu einem...

JouMxyzptlk 02. Jun 2018

Nicht dass es nicht geht, es wäre mir viel zu riskant so 'n alten Exchange 2003 von au...

JouMxyzptlk 02. Jun 2018

Bei Win10 ist das leider bekannt, es gab immer wieder schlechte Updates. Trotzdem hört...

menno 01. Jun 2018

Auch wenn ich es selber nicht einsetze, weiß ich, was deduplizieren ist. Bei einem...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /