• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows Server 2012 Essentials erreicht Release Candidate

Nur etwas mehr als einen Monat nach der ersten Beta veröffentlicht Microsoft nun den Release Candidate des Windows Server 2012 Essentials, der in Netzwerken mit bis zu 25 Nutzern eingesetzt werden kann. Interessierte können den neuen Server herunterladen und ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Essentials-Server ist als Release Candidate verfügbar.
Der Essentials-Server ist als Release Candidate verfügbar. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die vermutlich letzte Testversion des Windows Server 2012 Essentials veröffentlicht. Wer will, kann sich das 4-GByte-Installationsimage des Servers bei Microsoft herunterladen.

Stellenmarkt
  1. Cohline GmbH, Dillenburg
  2. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Die Betaversion des Essentials-Servers ist erst im Juli 2012 veröffentlicht worden. Der Essentials-Server ist vor allem für kleine Unternehmen gedacht und soll in Teilen auch den Home Server 2011 ablösen, der aber weiterhin angeboten wird.

Verglichen mit der Betaversion hat Microsoft eigenen Angaben zufolge den Import eigener Zertifikate vereinfacht. Während der Installation werden zudem nur noch kritische Sicherheitsupdates automatisch installiert, damit ein Server schneller bereitsteht. In den nächsten Wochen soll es zudem begleitende Apps geben. Sowohl für Windows 8 als auch für Windows Phone sind Anwendungen zur Steuerung des Essentials-Servers geplant, die bereits mit dem Release Candidate funktionieren.

Der Essentials-Server bietet 25 CALs (Client Access Licenses) und damit mehr als der Foundation Server. Zudem besteht prinzipiell die Möglichkeit einer Migration auf den Standardserver, allerdings nur bis hin zu 75 CALs.

Microsoft plant, den Essentials-Server etwas später als den Standardserver zu veröffentlichen, der bereits den Status Release to Manufacturing erreicht hat. Der Essentials-Server soll bis zum Ende des Jahres verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

DonDon 22. Aug 2012

Es soll keinen Nachfolger für den SBS2011 Standard / Premium geben, sondern nur...

DonDon 22. Aug 2012

Der Essentials ist auch der DC, deshalb sollte man ihn besser nicht als Terminalserver...

nonameHBN 22. Aug 2012

habe mir erst diesen Monat WHS 2011 gegönnt und wenn der Nachfolger wesentlich teurer...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /