Microsoft: Windows Server 2012 bekommt noch einmal drei Jahre Updates

Eigentlich läuft Windows Server 2012 im Jahr 2023 ab. Gegen Geld dürfen sich Kunden mehr Zeit lassen. Gleiches gilt für SQL Server 2012.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Zeit für Windows Server 2012 läuft langsam ab.
Die Zeit für Windows Server 2012 läuft langsam ab. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Eigentlich sollten sich Admins und Unternehmen, die noch Windows Server 2012 und SQL Server 2012 verwenden, sich so langsam über einen Umstieg Gedanken machen. Der Support der Produkte wird am 10. Oktober 2023 respektive am 12. Juli 2022 planmäßig enden. Allerdings bietet Microsoft einmal mehr die Möglichkeit zu kostenpflichtigen erweiterten Sicherheitsupdates.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT-Berater Schnittstellen (m/w/d)
    Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Neuwied
  2. IT-Professionals (m/w/d)
    Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt
Detailsuche

Dadurch können maximal drei weitere Jahre lang Sicherheitspatches für die Lizenzen erworben werden. "Wir verstehen, dass Windows Server viele geschäftskritische Applikationen hosten kann und es für Kunden mehr Zeit zum Modernisieren braucht", schreibt Microsoft in der Ankündigung.

Darin werden zudem für ein zusätzliches Jahr erweiterte Sicherheitsupdates für Windows Server 2008 und 2008 R2 angekündigt. Die Betriebssysteme sollen offiziell ab dem 9. Juli 2022 respektive dem 14. Januar 2023 nicht mehr unterstützt werden. Für das weitere Jahr Support müssen Prozesse dazu in Microsofts Cloud-Dienst Azure ausgelagert werden. On-Prem-Kunden erhalten diese Option nicht.

Für viele Kunden wird es teuer

Der Umstieg auf die Cloud hat laut Hersteller weitere finanzielle Vorteile. Die erweiterten Updates für Windows Server und SQL Server 2012 sollen kostenlos sein, wenn Kunden in die Microsoft-Cloud migrieren.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

On-Premises-Kunden werden hingegen teils nicht unbeträchtliche Kosten mit einberechnen müssen. Im ersten Jahr sollen die erweiterten Kosten für Updates 75 Prozent des Lizenzpreises entsprechen. Im zweiten Jahr steigt der Betrag auf 100 Prozent, im dritten Jahr noch einmal auf 125 Prozent.

Windows Server 2019: Das umfassende Handbuch von den Microsoft-Experten. Praxiswissen für alle Windows-Administratoren

Gerade Behörden und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes werden wohl trotzdem zahlen. Aus Datenschutzgründen wird noch immer häufig vor Cloud-Migration zurückgeschreckt. Auch sind Aktualisierungen auf neue Server-Betriebssysteme in der Praxis oft langjährige Prozesse, die mehrere Instanzen durchlaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /