Abo
  • Services:
Anzeige
Das Aus für das Lumia 2520 dürfte das Aus für Windows RT bedeuten.
Das Aus für das Lumia 2520 dürfte das Aus für Windows RT bedeuten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Microsoft: Windows RT ist am Ende

Das Aus für das Lumia 2520 dürfte das Aus für Windows RT bedeuten.
Das Aus für das Lumia 2520 dürfte das Aus für Windows RT bedeuten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit der Einstellung des Lumia 2520 verschwindet das letzte Windows-RT-Tablet aus der Produktion. Damit dürfte Microsofts Strategie eines abgespeckten Windows für ARM-Tablets Geschichte sein - die Geschichte von Windows RT war eine holprige.

Anzeige

Microsoft wird die Produktion des letzten Windows-RT-Tablets Lumia 2520 einstellen, wie der Hersteller der Internetseite The Verge mitteilte. Nachdem Microsoft erst vor kurzem die Einstellung des Surface 2 bekanntgegeben hatte, wird damit kein Windows-RT-Tablet mehr hergestellt.

Das Ende für Windows RT

Dies dürfte das Ende der abgespeckten Windows-Variante für Tablets mit ARM-Prozessor sein. Nach der Ankündigung des neuen Windows 10 hatte Microsoft bekanntgegeben, dass es kein komplettes Update für RT-Tablets geben wird. Stattdessen sollen einige Funktionen von Windows 10 auf Windows-RT-Geräte gebracht werden; welche, sind noch unklar.

Microsoft ist bereits seit einiger Zeit der einzige verbliebene Hersteller für Windows-RT-Tablets, nachdem anfangs zahlreiche andere Unternehmen wie Dell, Samsung oder Asus ebenfalls Geräte hergestellt hatten. Mittlerweile sind Teile dieser Hersteller allerdings auf Tablets mit vollwertigem Windows 8.1 umgestiegen.

Holprige Geschichte

Windows RT hatte es von Anfang an schwer. Microsoft hatte die abgespeckte Variante zeitgleich mit Windows 8 vorgestellt, das ein vollwertiges Windows-System bietet. Anders als bei Windows RT können dort wie gewohnt Programme installiert werden, währenddessen bei Windows-RT-Tablets nur Apps aus dem Microsoft Store aufgespielt werden können.

Das schränkt den Benutzungsrahmen stellenweise deutlich ein. Microsoft hat es versäumt, den potenziellen Käufern zu erklären, warum sie sich für Windows RT entscheiden sollten. Zu den möglichen Gründen zählen ein deutlich geringerer Anschaffungspreis, ein flacheres Gehäuse und eine merkbar längere Akkulaufzeit.

Auch dass zahlreiche Nutzer, die lediglich ein Tablet zum Surfen und dem gelegentlichen Abfragen von E-Mails benötigen, durchaus nicht mehr als Windows RT benötigen, hat Microsoft nie kommuniziert. Stattdessen stand von Anfang an bei den meisten Interessenten die Frage im Raum, weshalb es überhaupt zwei neue Windows-Versionen gibt.

Verzögerungen und Absatzschwierigkeiten

Zudem kämpfte Microsoft nach der Veröffentlichung des ersten Surface RT im Herbst 2012 mit Auslieferungsproblemen. Vom anvisierten Absatzziel für das Jahr 2012 wurden nur 60 Prozent erreicht.

Spätestens seit zahlreiche Hersteller günstige und gute Windows-8.1-Tablets herstellen, dürfte Windows RT in den Augen der meisten Interessenten keine Rolle mehr gespielt haben. Zwar versuchte es Nokia noch einmal mit dem durchaus vielversprechenden Lumia 2520, letztlich hat aber auch dieses Tablet den Untergang von Windows RT nicht aufhalten können.

Microsoft wird in den kommenden Wochen noch die Restbestände des Lumia 2520 und des Surface 2 verkaufen.


eye home zur Startseite
GodsBoss 07. Feb 2015

Windows XP war das erste Consumer-OS der NT-Linie und hatte, im Gegensatz zu der Windows...

logged_in 05. Feb 2015

genau.

Anonymer Nutzer 05. Feb 2015

Ich würde für kein einziges von den genannten Geräten mehr als 50 Euro ausgeben wollen...

motzerator 05. Feb 2015

Ich denke sogar, das ist alles Absichtlich so schlecht. Die wollen, das jeder immer und...

raskani 04. Feb 2015

Lustig ist das schon mit der Registrierung. Bei Apple und Google regen sich die wenigsten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. COSMO CONSULT, Berlin
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. TAIFUN Software AG, Raum Bayern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Der Vorteil steckt im Namen

    plutoniumsulfat | 20:36

  2. Re: Na klar, kostet die Fahrt halt 2000 USD...

    superdachs | 20:35

  3. Re: kein einziger meter

    superdachs | 20:34

  4. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Poison Nuke | 20:21

  5. Und wie führt man dann den code aus?

    honna1612 | 20:15


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel