• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: "Windows Phone unterstützt weiterhin nur Snapdragons"

Microsoft plant mittelfristig nicht, mit Windows Phone andere SoCs als Qualcomms Snapdragons zu unterstützen. Auch Achtkernchips erteilt Redmond damit vorerst eine Absage, wenngleich für das Jahr 2015 Lumia-Geräte mit entsprechenden Prozessoren denkbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 930 nutzt einen Snapdragon mit vier CPU-Kernen.
Das Lumia 930 nutzt einen Snapdragon mit vier CPU-Kernen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Microsoft und Qualcomm für Windows Phone eine enge Zusammenarbeit pflegen - daran soll sich künftig wenig ändern: "Wir haben überhaupt keine Pläne, SoCs von anderen Herstellern in Betracht zu ziehen", sagte Vineet Durani der Times of India. Der Chef der indischen Windows-Phone-Abteilung betont, Microsoft sei mit Qualcomms Hardware sehr zufrieden, gerade im Hinblick auf erschwingliche Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. SySS GmbH, Tübingen

Windows Phone 7, 8 und 8.1 unterstützen nur Snapdragons, wenngleich es aus technischer Sicht nicht zwingend nötig ist. Die Systems-on-a-Chip (SoC) von Qualcomm basieren auf der gleichen ARM-Lizenz wie beispielsweise Samsungs Exynos- oder Apples A-Serie. Bei Samsung sind bis zu acht Cortex-Kerne als big.LITTLE-Gespann integriert, Qualcomms Snapdragon 805 bietet nur vier.

Die ersten SoCs mit doppelt so vielen Recheneinheiten werden die 64-Bit-Snapdragon-Modelle 810 und der 615. Statt Krait- nutzt Qualcomm gewöhnliche Cortex-Kerne, die ersten Smartphones mit den neuen Snapdragons dürften Ende 2014 oder Anfang 2015 erscheinen. Das Lumia 930 beispielsweise zeigt, dass Nokia verstärkt auf die schnellen SoCs am Markt setzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  2. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  3. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...
  4. (aktuell u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 Tower-Gehäuse für 64,90€, Deepcool M-Desk F3 Monitor...

Anonymer Nutzer 25. Apr 2014

Es ist also unmöglich das es Menschen mit anderen Vorlieben gibt? Der Trabbi war auch...

thr4wn 24. Apr 2014

Naja ich habe mich hauptsächlich auf den letzten Satz bezogen:

ms (Golem.de) 24. Apr 2014

Argl, da habe ich mich im Ordner verklickt - sorry.

Guardian 24. Apr 2014

Oneplus One.... *hust* Es ist also doch möglich und wahrscheinlich auch rentabel.


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /