Microsoft: Windows-Patch soll keine Probleme mehr bereiten

Microsoft hat einen überarbeiteten Sicherheitspatch für die Windows-Plattform veröffentlicht. Mit dem aktualisierten Patch soll es nun keine Probleme mehr geben und das Sicherheitsloch in den Windows-Kernel-Treibern geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft veröffentlicht überarbeiteten Windows-Patch.
Microsoft veröffentlicht überarbeiteten Windows-Patch. (Bild: iStock Photo)

Den Sicherheitspatch mit der Nummer 2823324 hat Microsoft durch den Patch 2840149 ersetzt und verteilt diesen auch über die Updatefunktion des Betriebssystems. Mit dem überarbeiteten Patch soll es nun keine Probleme mehr geben. Vor rund 1,5 Wochen musste Microsoft den Sicherheitspatch zurückziehen, weil er bei einigen Nutzern Probleme verursachte. Diese treten nun nicht mehr auf, verspricht Microsoft, so dass Nutzer den Patch wieder ohne Bedenken installieren können sollten.

Stellenmarkt
  1. Data Steward (m/w/d)
    STRABAG AG, Stuttgart, Köln
  2. IT-Consultant (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg
Detailsuche

Mit dem ursprünglichen Patch sollte eigentlich eine Sicherheitslücke in den Windows-Kernel-Treibern geschlossen werden. Zur Ausnutzung der Sicherheitslücke mussten Angreifer direkten Zugriff auf den betreffenden Computer haben. Weil der Patch nun für knapp 1,5 Wochen nicht zur Verfügung stand und Nutzer aufgerufen wurden, den Patch zu deinstallieren, war das Sicherheitsloch in dieser Zeit offen und bekannt.

Alter Windows-Patch machte Probleme

Mit dem fehlerhaften Patch gab es Probleme mit nicht näher genannten Anwendungen anderer Anbieter. Es konnte sein, dass sich das Windows-System nicht mehr starten ließ. Der Nutzer erhielt bei einem Rechnerneustart die Fehlermeldung, dass ein schwerer Systemfehler aufgetreten sei. Dann ließ sich Windows nicht mehr ohne weiteres starten. Der Nutzer musste dann erst zum letzten Wiederherstellungspunkt des Systems wechseln, also dem Zeitpunkt, bevor die Patches eingespielt wurden.

Zudem hatten die Sicherheitslösungen von Kaspersky Lab Probleme mit dem Update. Die Kaspersky-Software behauptete, dass die Lizenz abgelaufen sei. Dadurch war die Sicherheitssoftware nicht mehr aktiv und konnte den Computer nicht mehr vor Schadsoftware und Angriffen schützen. Zur Behebung des Fehlers musste der Patch deinstalliert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

IrgendeinNutzer 24. Apr 2013

Das .Net Programme / Sachen irgendwie lahm sind ist mir auch schon lange klar und...

Himmerlarschund... 24. Apr 2013

Das ist ja genau das was behoben wird. Auszug aus der Bulletin-Mail von gestern...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /