Microsoft: Windows Defender ATP kommt auch für Windows 7 und 8.1

Eigentlich ist Microsofts Sicherheitssoftware Windows Defender ATP ein auf Windows 10 beschränktes Programm. Kunden können dies bald aber auch für die Versionen 7 und 8.1 installieren. Anscheinend gibt es wohl doch noch sehr viele Geräte mit den älteren Betriebssystemen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Defender ATP wird für Windows 7 entwickelt.
Windows Defender ATP wird für Windows 7 entwickelt. (Bild: Microsoft)

Die Sicherheitssoftware Windows Defender ATP (Advanced Threat Protection) soll es bald auch für ältere Versionen von Microsofts Betriebssystem geben: Windows 7 und 8.1. Das kündigt das Unternehmen in einem Blogeintrag an. Gleichzeitig sieht Microsoft ein, dass anscheinend viele Kunden in ihrer Firmen-IT noch immer eine Mischung aus Geräten mit Windows 7 und Windows 10 nutzen. Das gilt gerade für größere Unternehmen und Behörden. Daher werde der Support für Windows Defender ATP auf diese älteren Versionen ausgeweitet, heißt es.

  • Windows Defender ATP kommt für Windows 7 im UWP-Stil. (Bild: Microsoft)
Windows Defender ATP kommt für Windows 7 im UWP-Stil. (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Personalmanagementsoftware
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Specialist Regulatory/IAM (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
Detailsuche

Für Windows 7 und 8.1 entwickelt Microsoft eine eigenständige Endpoint-Detection-and-Response-Lösung (EDR), die sich an die Windows-10-Version anlehnt. In einem Screenshot ist die App im Universal-Windows-Platform-Stil zu sehen - eher untypisch für Windows 7. In der Übersicht werden Ereignisse und eventuelle Bedrohungen angezeigt und chronologisch sortiert. Windows Defender ATP ist an Microsofts Cloud angebunden, in der neue Bedrohungen recht schnell in die dort liegende Datenbank eingebaut werden können.

Funktioniert mit Microsoft-Software und Drittsoftware

Microsoft betont, dass das EDR-System am besten mit anderer Microsoft-Software wie dem Antivirenprogramm Windows Defender funktioniert. Es werden aber auch Programme von Drittherstellern unterstützt.

Obwohl viele Kunden ein solches Entgegenkommen sicherlich begrüßen werden, ist es doch eine Strategie, die in die entgegengesetzte Richtung von Microsofts ansonsten recht aktivem Marketing für Windows 10 geht. Es zeigt auch, dass es anscheinend noch immer so viele Geräte mit Windows 7 gibt, dass dies vom Hersteller nicht ignoriert werden kann.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Windows Defender ATP für Windows 7 mit Service Pack 1 und 8.1 wird es laut Microsoft ab Frühling 2018 als Preview und im Sommer 2018 final für alle Kunden geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /