Abo
  • Services:

Microsoft: Windows Defender ATP kommt auch für Windows 7 und 8.1

Eigentlich ist Microsofts Sicherheitssoftware Windows Defender ATP ein auf Windows 10 beschränktes Programm. Kunden können dies bald aber auch für die Versionen 7 und 8.1 installieren. Anscheinend gibt es wohl doch noch sehr viele Geräte mit den älteren Betriebssystemen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Defender ATP wird für Windows 7 entwickelt.
Windows Defender ATP wird für Windows 7 entwickelt. (Bild: Microsoft)

Die Sicherheitssoftware Windows Defender ATP (Advanced Threat Protection) soll es bald auch für ältere Versionen von Microsofts Betriebssystem geben: Windows 7 und 8.1. Das kündigt das Unternehmen in einem Blogeintrag an. Gleichzeitig sieht Microsoft ein, dass anscheinend viele Kunden in ihrer Firmen-IT noch immer eine Mischung aus Geräten mit Windows 7 und Windows 10 nutzen. Das gilt gerade für größere Unternehmen und Behörden. Daher werde der Support für Windows Defender ATP auf diese älteren Versionen ausgeweitet, heißt es.

  • Windows Defender ATP kommt für Windows 7 im UWP-Stil. (Bild: Microsoft)
Windows Defender ATP kommt für Windows 7 im UWP-Stil. (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Regen
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Für Windows 7 und 8.1 entwickelt Microsoft eine eigenständige Endpoint-Detection-and-Response-Lösung (EDR), die sich an die Windows-10-Version anlehnt. In einem Screenshot ist die App im Universal-Windows-Platform-Stil zu sehen - eher untypisch für Windows 7. In der Übersicht werden Ereignisse und eventuelle Bedrohungen angezeigt und chronologisch sortiert. Windows Defender ATP ist an Microsofts Cloud angebunden, in der neue Bedrohungen recht schnell in die dort liegende Datenbank eingebaut werden können.

Funktioniert mit Microsoft-Software und Drittsoftware

Microsoft betont, dass das EDR-System am besten mit anderer Microsoft-Software wie dem Antivirenprogramm Windows Defender funktioniert. Es werden aber auch Programme von Drittherstellern unterstützt.

Obwohl viele Kunden ein solches Entgegenkommen sicherlich begrüßen werden, ist es doch eine Strategie, die in die entgegengesetzte Richtung von Microsofts ansonsten recht aktivem Marketing für Windows 10 geht. Es zeigt auch, dass es anscheinend noch immer so viele Geräte mit Windows 7 gibt, dass dies vom Hersteller nicht ignoriert werden kann.

Windows Defender ATP für Windows 7 mit Service Pack 1 und 8.1 wird es laut Microsoft ab Frühling 2018 als Preview und im Sommer 2018 final für alle Kunden geben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Proctrap 14. Feb 2018

ganze Familie bis 2 gen zurück auf Linux umgestellt nach 7, funktioniert für office...

Proctrap 14. Feb 2018

doch. oooh. Geschrieben von Win 7

Cok3.Zer0 13. Feb 2018

Ist das also ein Sysmon-Interface mit Cloud-Upload, das auch Sysmon-Regeln bereits...

jayrworthington 13. Feb 2018

"You must ensure that the diagnostic data service is enabled on all the endpoints in...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

    •  /