• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows Blue soll zu Windows 8.1 werden

Mary Jo Foley, Paul Thurrott und Rafael Rivera berichten jeweils davon, den fertigen Namen von Windows Blue zu kennen. Aller Voraussicht nach wird Microsofts nächstes Betriebssystem Windows 8.1 heißen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Blue erlaubt offenbar eine 50-Prozent-Aufteilung des Bildschirms.
Windows Blue erlaubt offenbar eine 50-Prozent-Aufteilung des Bildschirms. (Bild: Winforum.eu)

Microsoft werde sein kommendes Betriebssystem Windows 8.1 nennen, das berichtet unter anderem Mary Jo Foley unter Berufung auf eine eigene Quelle. Rafael Rivera und Paul Thurrott, die beide ebenfalls gut über Windows-Entwicklungen informiert sind, bestätigen dies und zeigen einen Screenshot einer Windows 8.1 Pro Preview. Einen ähnlichen Screenshot gibt es von einem Twitter-Nutzer. Die Änderung kam offenbar mit dem Build 9375, der etwas neuer ist als der erste Leak mit der Build-Nummer 9364.

Stellenmarkt
  1. Müller-BBM Active Sound Technology GmbH, Planegg Raum München
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Von Microsoft gibt es dazu noch keine Informationen. Die werden allgemein erst zu Build Windows Ende Juni 2013 erwartet. Dann könnte es auch eine erste offizielle Vorschau geben.

Windows 8.1 ist mehr als ein Service Pack, da sich neue Funktionen bereits in den jetzigen Builds zeigen. Eine komplett neue Version ist es aber auch nicht, auch wenn sich die interne Versionsnummer mit Windows 6.3 meldet. Windows 9 dürfte damit als Produktname ausgeschlossen sein. Microsoft hat diesen Weg in der Vergangenheit eher nicht genommen. Vergleichbar ist allenfalls die Entwicklung von Windows 98 und die Second Edition, die damals anschließend vermarktet wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€

w8.11sehrgut 18. Apr 2014

Ihr lieben Leute, nach meinem Dafürhalten versteckt W8.11, aber auch schon W8.1 seine...

Dome-14 31. Mai 2013

Sry, aber ihr seit einfach nur zu Faul um euch mal auf dass neue OS einzulassen, dann...

enolive 30. Apr 2013

vllt ist das mittlerweile vollkommen obsolet, aber der Hauptgrund für mich, auf Mac OSX...

mystacor 15. Apr 2013

PS: Windows-Taste + X bestes Feature ever!!

PaytimeAT 07. Apr 2013

Man kauft ja auch keine Software sondern nur das Nutzungsrecht :)


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
    Covid-19
    So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

    Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
    Ein Bericht von Boris Mayer

    1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
    2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
    3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

      •  /