• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS

Der DNS-Client in Windows bekommt Unterstützung für das verschlüsselte DNS über HTTPS (DoH). Nutzer sollen dabei ähnlich wie im Chrome-Browser auf den DOH-Server ihres bisherigen DNS-Server migriert werden, falls verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Die DNS-Auflösung von Windows geht künftig auch per DoH.
Die DNS-Auflösung von Windows geht künftig auch per DoH. (Bild: Kreg Steppe, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Das für das Core Networking in Windows zuständige Entwicklerteam hat in seinem Blog angekündigt, künftig das verschlüsselte DNS-Protokoll DNS über HTTPS (DoH) im Standard-DNS-Client des Betriebssystems zu unterstützen. Microsoft macht das, weil "die Unterstützung verschlüsselter DNS-Abfragen in Windows eine der letzten verbleibenden Klartext-Übertragungen von Domänennamen im allgemeinen Webverkehr schließen soll", wie es in der Ankündigung heißt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Bei DoH handelt es sich, wie der Name sagt, um ein Protokoll zur Übertragung von DNS-Anfragen und -Antworten per HTTPS an einen entsprechenden Server, der schließlich die Namensauflösung durchführt. Dank der Verwendung von HTTPS kann einerseits die bestehende HTTP-Infrastruktur wiederverwendet werden, andererseits geschieht die Übertragung verschlüsselt, im Gegensatz zum bisherigen DNS.

Der DoH-Support von Windows soll laut Microsoft dabei zunächst so funktional wie möglich gestaltet werden, so dass weder Nutzer noch Admins etwas an ihrer bisherigen Konfiguration ändern müssen. Um dieses Ziel umzusetzen, sollen DoH-Server nur dann auch tatsächlich als Resolver genutzt werden, wenn diese Resolver schon jetzt von den Nutzern über das alte DNS verwendet werden. Windows kann diese Migration nun automatisch durchführen.

DoH nach den Browser auch im Betriebssystem

Dieses Vorgehen erinnert dabei an jenes, das auch Google für seinen Chrome-Browser benutzt. Im Gegensatz dazu wird Firefox-Hersteller Mozilla sämtliche seiner US-Nutzer künftig auf DoH migrieren, wobei standardmäßig die Dienste von Cloudflare als Resolver genutzt werden. Das auf Sicherheit fokussierte Projekt OpenBSD hat deshalb die Nutzung von DoH im Firefox deaktiviert.

Die OpenBSD-Entwickler und andere kritisieren außerdem den Alleingang der Browser, die die DNS-Auflösung am Betriebssystem vorbei durchführen. Microsoft bietet aber als erster großer Hersteller auch DoH zur DNS-Auflösung über Boardmittel an. Wann der Code erstmals in einem Insider-Build von Windows bereitstehen wird, ist noch offen. Das Team wollte möglichst früh über seine Pläne informieren und Feedback sammeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (-66%) 16,99€
  3. (-74%) 15,50€
  4. (-80%) 9,99€

JouMxyzptlk 19. Nov 2019 / Themenstart

Du wolltest Lösungen sehen für dein Anfängliches Problem dass bei Android keine...

AnAmigian 19. Nov 2019 / Themenstart

+1

JouMxyzptlk 19. Nov 2019 / Themenstart

Du glaubst doch nicht dass der Microsoft DNS Server erweitert wird dass er auf Port 443...

Golressy 19. Nov 2019 / Themenstart

Ich begrüsse das natürlich sehr. Wichtig bleibt mir aber das die C:\Windows\System32...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /