• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows bekommt einheitliches Terminal für mehrere Shells

Das neue Windows Terminal soll die Powershell, Cmd und das Windows Subsystem für Linux (WSL) vereinigen. Nutzer können Emojis und Tabs benutzen und auf dem WSL laufen jetzt Linux-Container.

Artikel veröffentlicht am ,
Früher konnten Terminals nur Text darstellen. Moderne Terminals können auch Emojis.
Früher konnten Terminals nur Text darstellen. Moderne Terminals können auch Emojis. (Bild: ajmexiko, flickr.com/CC-BY 2.0)

Entwickler und Kommandozeilenbenutzer können auf Windows künftig eine neue Terminal-Anwendung verwenden, die schlicht Windows Terminal heißen soll. Diese soll Nutzern im Vergleich zu bisher vor allem eine aktuelle Oberfläche bieten. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung für Schrifttypen mit Emojis.

Stellenmarkt
  1. Computer Futures, Hamburg
  2. L-Bank, Karlsruhe

Ebenso soll das Text-Rendering über die Grafikeinheit beschleunigt werden, was die Darstellung und Lesbarkeit verbessern dürfte. Das neue Windows Terminal bietet außerdem eine Ansicht mit mehreren Tabs und unterstützt eine Veränderung des Themes sowie weitere Anpassungen, um die Anwendung den eigenen Bedürfnissen entsprechend zu personalisieren.

Als zugrunde liegende Shell, also als eigentliche Ausführungsumgebung der Befehle in der Kommandozeile, können Nutzer zwischen den inzwischen drei verschiedenen Umgebungen von Windows wählen. Dazu gehört die simple Eingabeaufforderung CMD und die in ihrer Funktion deutlich darüber hinausgehende Powershell. Drittens können die Windows-Nutzer über das Terminal auch auf das Windows Subsystem für Linux (WSL) sowie auf jede Art von Kommandozeilenanwendung zugreifen.

Drei Jahre nach der initialen Ankündigung will Microsoft das WSL darüber hinaus in Version 2 bereitstellen. Im Vergleich zu vorherigen Versionen sollen damit vor allem Operationen mit sehr vielen Dateisystemzugriffen bis zu doppelt so schnell sein wie bisher. Das betrifft etwa die Installation von Node-Paketen über den Paketmanager, die dadurch beschleunigt wird. Zusätzlich dazu kann das WSL in Version 2 auch Linux-Docker-Container ausführen. Das neue Windows Terminal und das WSL 2 sollen Mitte Juni dieses Jahres allgemein verfügbar sein.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Offenlegung: Golem.de wurde auf Kosten von Microsoft zur Konferenz Build 2019 in Seattle eingeladen. Unsere Berichterstattung bleibt davon unbeeinflusst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

n0x30n 08. Mai 2019

Naja, kommt drauf an, ob das Terminal auch noch die Emoji shotcodes unterstützt. :ok: zum...

Fun 08. Mai 2019

Es ist keine Eigenentwicklung sondern ein OpenSSH Client, also kann er auch Unicode...

Fun 08. Mai 2019

Kannte ich gar nicht, ich habe dafür immer die extra vor Jahrzehnten erfundenen Tasten...

0110101111010001 07. Mai 2019

Linux ist einfach - schau mal allein schon die primitive Rechteverwaltung an. Windows...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /