Abo
  • Services:

Microsoft: Windows 8 heißt Windows 8 und kommt in vier Editionen

Microsoft hat den offiziellen Namen von Windows 8 verkündet: Windows 8. Zugleich kündigte Microsoft an, dass Windows 8 in nur vier unterschiedlichen Editionen angeboten wird: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise und Windows RT.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 8 und Windows 8 Pro angekündigt
Windows 8 und Windows 8 Pro angekündigt (Bild: Screenshot: Golem.de)

Dass Windows 8 auch offiziell Windows 8 heißen wird, überrascht wenig, schon bei Windows 7 hatte Microsoft den Codenamen als offizielle Produktbezeichnung übernommen. Und da Windows 7 allgemein als gelungen empfunden wurde und erfolgreich ist, spricht schließlich nichts dagegen, bei Windows 8 ebenso zu verfahren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Zahl der unterschiedlichen Windows-Editionen reduziert Microsoft mit Windows 8 und bietet insgesamt vier Varianten an, von denen nur zwei breit erhältlich sind: Windows 8 und Windows 8 Pro. Wer Windows 8 kaufen will, muss sich also nur zwischen diesen beiden Versionen entscheiden.

Windows 8 Enterprise wird nur an Unternehmenskunden verkauft, die einen Software-Assurance-Vertrag mit Microsoft abgeschlossen haben und Windows RT gibt es ausschließlich vorinstalliert auf ARM-Geräten.

Windows 8 vs. Windows 8 Pro

Die wesentlichen Neuerungen von Windows 8 sind sowohl in Windows 8 als auch Windows 8 Pro enthalten, darunter die neue Metro-Oberfläche mit dem neuen Startscreen, der Windows Store, Apps wie Mail, Kalender, Nachrichten und Skydrive, Internet Explorer 10, Connected Standby, der neue Windows Explorer und der verbesserte Task Manager, die Möglichkeit, jederzeit die Sprache zu wechseln, die Storagevirtualisierung mit Storage Spaces, das Mounten von ISO- und VHD-Images, das neue Picture-Passwort und Trusted Boot. Beide Editionen lassen sich zudem auf 32- und 64-Bit-Systemen installieren.

Die Pro-Edition bietet darüber hinaus einige zusätzliche Funktionen, die vor allem für den Einsatz in Unternehmen und "Enthusiasten" von Relevanz sind. Konkret sind dies die Verschlüsselung Bitlocker und Bitlocker To Go, das Booten von VHD-Images, der Hyper-V-Client, das Beitreten von Domänen, die Verschlüsselung des Dateisystems, Gruppenregeln und Remote-Desktop als Host. Ein Upgrade von Windows 7 Professional und Ultimate ist nur auf Windows 8 Pro möglich.

Windows RT

Windows RT ist der offizielle Produktname für Windows on ARM (WOA) und wird nur vorinstalliert auf ARM-Geräten ausgeliefert. Anders als Windows 8 und Windows 8 Pro wird Windows RT mit touchoptimierten Desktopversionen von Microsoft Word, Excel, Powerpoint und OneNote ausgeliefert. Darüber hinaus laufen unter Windows RT aber nur die neuen Metro-Apps, also Apps, die das neue Windows-API WinRT nutzen.

So fehlen Windows RT auch einige Apps, die bei Windows 8 und Windows 8 Pro enthalten sind, beispielsweise der Windows Media Player und die neuen Storage Spaces. Zudem fehlen Windows RT sämtliche Funktionen, die Windows 8 Pro von Windows 8 unterscheiden.

Windows 8 Enterprise

Unternehmenskunden, die einen Software-Assurance-Vertrag mit Microsoft abgeschlossen haben, bietet Microsoft zudem die Edition Windows 8 Enterprise an. Diese Version umfasst alle Funktionen von Windows 8 Pro, enthält aber zusätzliche Funktionen für die PC-Verwaltung, Deployment, erweiterte Sicherheit und Virtualisierung. Zudem will Microsoft damit neue, nicht näher erläuterte Mobilitätsszenarien ermöglichen.

Was die einzelnen Editionen von Windows 8 kosten sollen, will Microsoft erst später verraten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 13,49€
  3. (-56%) 10,99€
  4. (-79%) 4,25€

SaSi 20. Apr 2012

Anytime ja, da ich nicht wusste, das es auch mit oem lizenzen geht habe ich das nicht in...

Layer8.kr 19. Apr 2012

Ich, Nachdem ich "ClassicStartMenu" installiert habe! Warum dann ein Grafischessystem...

martinalex 18. Apr 2012

jein, die aktuelle Generation ist eine 64 bit Architektur. Von den Vorgängermodellen...

TW1920 18. Apr 2012

??? Noch ein Troll... Du kannst Apps wie bisher vom Desktop und der Taskleiste starten...

TW1920 18. Apr 2012

Auf neuer Hardware läuft 64-Bit problemlos. Man kann auch verfolgen, dass immer mehr neue...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /