Abo
  • Services:

Microsoft: Windows-8-App darf auf bis zu 81 Geräten genutzt werden

Eine einmal erworbene Windows-8-App darf bald auf bis zu 81 Geräten verwendet werden. Dazu müssen alle Geräte mit dem gleichen Microsoft-Konto laufen. App-Entwickler können die Menge an Parallelinstallationen aber auch begrenzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft erlaubt mehr Parallelinstallationen von Windows-8-Apps.
Microsoft erlaubt mehr Parallelinstallationen von Windows-8-Apps. (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Ab dem 9. Oktober 2013 kann jede App für Windows 8 oder Windows 8.1 auf bis zu 81 Geräten installiert werden, wenn alle das gleiche Microsoft-Konto verwenden. Bisher hat Microsoft die Parallelinstallationen auf fünf Geräte beschränkt. Die Erhöhung auf ausgerechnet 81 Geräte spielt vermutlich auf das baldige Erscheinen von Windows 8.1 an.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Microsoft will mit dieser Änderung Wünschen von App-Anbietern, aber auch von Windows-Nutzern entgegenkommen. Nach Aussage von Microsoft haben sich viele Nutzer eine Erhöhung der Parallelinstallationen von Apps aus Microsofts Windows Store gewünscht.

Allerdings muss das nicht bedeuten, dass tatsächlich alle Windows-8-Apps auf bis zu 81 Geräten parallel installiert werden können. Denn App-Entwickler haben die Möglichkeit, weniger Parallelinstallationen zuzulassen. Wer seine App kostenlos anbietet, wird daran wohl kein Interesse haben. Das gilt wohl auch für Apps, die sich über Werbeeinblendungen finanzieren. Denn wenn die betreffende App auf mehr Geräten läuft, erhöhen sich auch die Werbeeinnahmen.

Bei kostenpflichtigen Apps kann es hingegen unerwünscht sein, dass sie auf bis zu 81 Geräten verwendet werden können - je nach Art der App und je nachdem, ob der App-Entwickler dies bei der Preisgestaltung berücksichtigt hat. Wenn Anbieter von Apps diese auf weniger als 81 Parallelinstallationen beschränken, müssen sie das in der App-Beschreibung im Windows Store entsprechend angeben. Dabei muss auch die Menge der maximalen Parallelinstallationen explizit angegeben werden, so verlangt es Microsoft.

Microsoft will am 18. Oktober 2013 Windows 8.1 auf den Markt bringen. Die neue Windows-Version soll dann sowohl im regulären Handel als auch über den Windows Store zu haben sein. Nutzer von Windows 8 erhalten das Update auf Windows 8.1 gratis. Von älteren Windows-Versionen ist ein Wechsel auf die neue Windows-Version kostenpflichtig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

TW1920 30. Sep 2013

neben den ganzen haterthreads mal ein comment mit sinn :) bei den spielen mag ich noch...

iFreilicht 30. Sep 2013

Ist mir noch nie aufgefallen... mag daran liegen, dass ich Fullscreen fast immer mit...

redmord 30. Sep 2013

Gibt MS nicht die Möglichkeit einen firmeneigenen Store einzurichten, die MAs auf diesen...

Michael H. 30. Sep 2013

Ups... da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Typisch Mann... Multitasken nennt...

nmSteven 30. Sep 2013

Prinzipiell schon es gibt aber auch Apps die nach Hause telefonieren und nur auf einem...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /