Abo
  • Services:

Microsoft: Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Mit Tricks konnten Nutzer in der vergangenen Nacht vorab die Verteilung des Updates 1 für Windows 8.1 erzwingen. Das wurde von Microsoft mittlerweile blockiert. Aber die betreffenden Downloads machen jetzt im Internet die Runde.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 8.1 Update 1 - Microsoft hat Verteilung wieder gestoppt.
Windows 8.1 Update 1 - Microsoft hat Verteilung wieder gestoppt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Für einige Zeit hat Microsoft in der zurückliegenden Nacht unfreiwillig das Update 1 für Windows 8.1 verteilt. Mit einer Modifikation an der Windows-Registry ließ sich die Update-Einspielung starten, berichten übereinstimmend The Verge und Neowin. Seit das von Microsoft bemerkt wurde, wird das Update nicht über diesen Weg verteilt. Die betreffenden Update-Dateien sind mittlerweile auf verschiedenen Seiten im Internet zu finden.

Stellenmarkt
  1. IFAK Institut GmbH & Co. KG, Taunusstein
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Irgendwann im Frühjahr 2014 will Microsoft das Update 1 für Windows 8.1 veröffentlichen. Näher wurde der Zeitraum von Microsoft nicht bestimmt, es wird aber allgemein davon ausgegangen, dass die Update-Verteilung im April 2014 beginnt. Das Update wird es dann auch für Windows RT 8.1 geben.

Verbesserungen für Maus- und Tastaturnutzer

Mit dem Update 1 passt Microsoft das Betriebssystem so an, dass vor allem Maus- und Tastaturnutzer es besser bedienen können sollen. Das Betriebssystem wird den Abschaltknopf direkt auf dem Startbildschirm (Modern UI alias Metro) darstellen. Auch der Suchen-Knopf wird dort untergebracht. Das soll eine Verbesserung für Mausnutzer bringen, weil diese das Charms-Menü unter Umständen nicht gewöhnt sind und sich so zwei weitere Klicks und die Sucherei nach Grundbedienelementen sparen.

Die Taskleiste gilt dann auch für Modern-UI-Tasks und nicht nur für klassische Desktopprogramme. Ein Kontextmenü für das Starten und Wechseln zwischen Apps soll in der Taskleiste ebenfalls die Bedienung verbessern.

Im Internet Explorer 11 wird es einen Internet-Explorer-8-Modus geben. Viele Unternehmenslösungen, auch im Bildungsbereich, setzen noch auf den alten Internet Explorer. Die Tools müssten aufwendig angepasst werden. Diese Arbeit will Microsoft den Unternehmen offenbar abnehmen.

Microsoft will günstige Einstiegsgeräte mit Windows 8.1

Für billigere Windows-Geräte senkt Microsoft die Hardwarevoraussetzungen drastisch. Es ist wohl zu erwarten, dass Windows-Geräte mit gerade einmal 1 GByte RAM und 16 GByte Flash-Speicher auf den Markt kommen. Dabei ist 1 GByte RAM wenig für ein Windows-Gerät. Mit schnellen SSDs ließe sich dieses Defizit einigermaßen abfangen. Doch in der Preisklasse dürften schnelle Speicher nicht die Priorität für Hardwarehersteller sein.

Auch 16 GByte Flash-Speicher erscheint sehr wenig. Viele Windows-Geräte brauchen nicht nur für die Installation des Systems schon mehr als 10 GByte. Auch die Recovery-Partitionen sind mitunter so groß wie eine DVD-5. Damit wäre der Speicher eigentlich fast gefüllt. Microsoft müsste also einen Weg gefunden haben, um den Speicherbedarf drastisch zu reduzieren. Noch gibt es jedoch keine Details, wie und ob das gelungen ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-67%) 9,99€
  4. 34,49€

sedremier 10. Mär 2014

Wird da wohl mehr drin stecken, als in den geleakten und zu-früh-veröffentlichten...

StefanGrossmann 07. Mär 2014

Wieso mal war? Du kannst Dir übrigens auch deinen eigenen Synch Server aufsetzen..

nille02 07. Mär 2014

Das ist mal eine schöne Neuerung. Dann kann man die obere Linke Ecke auch deaktivieren.

Endwickler 07. Mär 2014

Da sein Sarkasmus im Grunde nur zeigte, dass er nicht einmal die einfache Frage am...

Neko-chan 07. Mär 2014

Weil... nicht warten kann bis alles Bugs draußen weil sonst nicht jammern kann.


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
      Mac Mini mit eGPU im Test
      Externe Grafik macht den Mini zum Pro

      Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
      2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
      3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

        •  /