• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows-7-Verkaufsende wieder geändert

Nach einem US-Medienbericht über Angaben von Microsoft zum Ende des Verkaufs von Windows 7 im Einzelhandel ist der Termin jetzt wieder offen. Zuvor wurde der 30. Oktober 2013 angegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 7 beim Verkaufsbeginn
Windows 7 beim Verkaufsbeginn (Bild: Joshua Lott/Reuters)

Microsoft hat auf einen Bericht reagiert, wonach der Verkauf von Windows 7 im Einzelhandel zum 30. Oktober 2013 eingestellt wurde. Auf der offiziellen Website des Softwarekonzerns zu den Produktlaufzeiten war das Datum so angegeben gewesen und das US-Magazin Networkworld hatte über die Ankündigung berichtet. Doch am 7. Dezember 2013 wurde die Angabe wieder auf "noch nicht festgelegt" geändert.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Verschiedene deutschsprachige Medien hatten zuvor ebenfalls über das Verkaufsende des Betriebssystems berichtet.

Als weiterer Termin war für Windows 7 der 30. Oktober 2014 angegeben. Ab diesem Zeitpunkt sollten keine Rechner mit dem vorinstalliertem Betriebssystem mehr verkauft werden. Auch dieser Termin ist jetzt wieder offen.

Windows 7 erschien im Oktober 2009 als Nachfolger von Windows Vista. Am 26. Oktober 2012 begann der Verkauf von Windows 8.

Ein Termin für ein Verkaufsende von Windows 7 im Einzelhandel hat für einige Zeit eher symbolische Bedeutung, da weiter Lagerbestände verfügbar sind. Der Termin für ein Ende des OEM-Verkaufs bedeutet dagegen, dass "OEM-Installationen zwei Jahre nach dem Starttermin einer neuen Version nicht mehr vorinstalliert verkauft werden dürfen".

Im April 2014 endet der Support des zwölf Jahre alten Betriebssystems Windows XP Service Pack 3 (SP3), das Ende Oktober 2001 erstmals die DOS-basierten und NT-basierten Windows-Versionen zusammenführte. Noch immer komme das veraltete Betriebssystem auf 14 Prozent aller Rechner in Deutschland zum Einsatz, erklärte der US-Konzern. Laut Statcounter lief Windows XP auch Ende September 2013 immer noch auf etwa 21 Prozent aller Rechner weltweit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)

oBsRVr666 10. Dez 2013

... gleich nach Windows XP lebt also weiter. Sehr gut. :)

tibrob 09. Dez 2013

Bei 300 Computern hat man in der Regel eine Volumenlizenz - da können einem die...

Freiheit statt... 09. Dez 2013

Dutzende, wahrscheinlich hunderte, Computerportale und Zeitschriften haben den Test...

Anonymer Nutzer 08. Dez 2013

Der 14.10.2013 ist ein früherer Zeitpunkt als der 30.10.2013. Die 10 steht für den Monat...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /