Abo
  • Services:

Microsoft: Windows-7-Verkaufsende wieder geändert

Nach einem US-Medienbericht über Angaben von Microsoft zum Ende des Verkaufs von Windows 7 im Einzelhandel ist der Termin jetzt wieder offen. Zuvor wurde der 30. Oktober 2013 angegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 7 beim Verkaufsbeginn
Windows 7 beim Verkaufsbeginn (Bild: Joshua Lott/Reuters)

Microsoft hat auf einen Bericht reagiert, wonach der Verkauf von Windows 7 im Einzelhandel zum 30. Oktober 2013 eingestellt wurde. Auf der offiziellen Website des Softwarekonzerns zu den Produktlaufzeiten war das Datum so angegeben gewesen und das US-Magazin Networkworld hatte über die Ankündigung berichtet. Doch am 7. Dezember 2013 wurde die Angabe wieder auf "noch nicht festgelegt" geändert.

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Verschiedene deutschsprachige Medien hatten zuvor ebenfalls über das Verkaufsende des Betriebssystems berichtet.

Als weiterer Termin war für Windows 7 der 30. Oktober 2014 angegeben. Ab diesem Zeitpunkt sollten keine Rechner mit dem vorinstalliertem Betriebssystem mehr verkauft werden. Auch dieser Termin ist jetzt wieder offen.

Windows 7 erschien im Oktober 2009 als Nachfolger von Windows Vista. Am 26. Oktober 2012 begann der Verkauf von Windows 8.

Ein Termin für ein Verkaufsende von Windows 7 im Einzelhandel hat für einige Zeit eher symbolische Bedeutung, da weiter Lagerbestände verfügbar sind. Der Termin für ein Ende des OEM-Verkaufs bedeutet dagegen, dass "OEM-Installationen zwei Jahre nach dem Starttermin einer neuen Version nicht mehr vorinstalliert verkauft werden dürfen".

Im April 2014 endet der Support des zwölf Jahre alten Betriebssystems Windows XP Service Pack 3 (SP3), das Ende Oktober 2001 erstmals die DOS-basierten und NT-basierten Windows-Versionen zusammenführte. Noch immer komme das veraltete Betriebssystem auf 14 Prozent aller Rechner in Deutschland zum Einsatz, erklärte der US-Konzern. Laut Statcounter lief Windows XP auch Ende September 2013 immer noch auf etwa 21 Prozent aller Rechner weltweit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

oBsRVr666 10. Dez 2013

... gleich nach Windows XP lebt also weiter. Sehr gut. :)

tibrob 09. Dez 2013

Bei 300 Computern hat man in der Regel eine Volumenlizenz - da können einem die...

Freiheit statt... 09. Dez 2013

Dutzende, wahrscheinlich hunderte, Computerportale und Zeitschriften haben den Test...

Anonymer Nutzer 08. Dez 2013

Der 14.10.2013 ist ein früherer Zeitpunkt als der 30.10.2013. Die 10 steht für den Monat...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /