Microsoft: Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Bisher galten die strikten Hardware-Anforderung von Windows 11 nicht für VMs. Das will Microsoft nun offenbar ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11
Windows 11 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat den Insider Preview Build 22458 für Windows 11 veröffentlicht und kurz darauf in einem kleinen Zusatz zu der eigentlichen Ankündigung noch über neue Voraussetzungen zur Nutzung von Windows 11 in virtuellen Maschinen (VM) informiert. Dabei handelt es sich offenbar um eine Abkehr vom bisherigen Modell.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
  2. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
Detailsuche

Microsoft schreibt dazu in dem Blogpost: "Dieser Build enthält eine Änderung, die die Windows-11-Systemanforderungen auf virtuellen Maschinen (VMs) an die gleichen wie für physische PCs anpasst und diese durchsetzt." In einem Anforderungsdokument vom Juni 2021 (PDF) schreibt Microsoft dagegen noch, dass der Hersteller zwar empfehle, die gleichen minimalen Hardware-Anforderung wie für physische PCs auch in VMs umzusetzen, dies aber weder beim Aufsetzen noch beim Upgrade forciere.

Dies ändert sich mit dem aktuellen Build nun aber möglicherweise grundlegend, worauf das Magazin The Register hinweist. Bisher hat Microsoft lediglich davor gewarnt, dass beim Einsatz von Windows 11 in VMs, die die Anforderungen nicht erfüllen, eventuell mit Einschränkungen in der Funktionalität zu rechnen sei. Das könnte mit dem Durchsetzen der Hardware-Anforderung für VMs letztlich verhindert werden und Nutzern so überall das gleiche Erlebnis geboten werden.

Um welche Voraussetzungen es sich bei der Nutzung von VMs konkret handelt, wird in dem Blogpost jedoch nicht direkt ausgeführt. Der Beschreibung zufolge könnten damit aber die CPU-Auswahl, mindestens 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Festspeicher, ein TPM sowie UEFI gemeint sein. Denn das gibt Microsoft inzwischen als Mindestvoraussetzung für Windows 11 an. Darüber hinaus heißt es, dass zuvor erstellte VMs deshalb möglicherweise nicht auf die aktuelle Build-Version aktualisiert werden könnten. Außerdem muss die VM in Hyper-V als eine VM der 2. Generation erstellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Melanchtor 21. Sep 2021 / Themenstart

Nich produktiv einsetzen. Also nicht für Abläufe, mit denen Du Geld verdienst.

herc 20. Sep 2021 / Themenstart

anleitung? klingt erstmal nach ziemlich viel aufwand. sicherlich nicht so einfach wie...

My1 19. Sep 2021 / Themenstart

zumindest TPM wird schwer zu emulieren wenn MS auf attestation setzt, dann brauchst du...

NaruHina 18. Sep 2021 / Themenstart

KVM kann sowohl tpm als auch secure boot

User_x 18. Sep 2021 / Themenstart

Der Admin streicht in der VM recht schnell alle möglichen Erlebnisse zusammen. Daher ist...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Studie: Gehirnschäden durch Langzeitaufenthalt im Weltraum
    Studie
    Gehirnschäden durch Langzeitaufenthalt im Weltraum

    Weltraumreisen können einen Hirnschaden verursachen. Zumindest wenn es sich um Langzeitaufenthalte auf der ISS handelt.

  2. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

  3. James-Webb-Teleskop: Transport von 9.300 Kilometern übers Meer
    James-Webb-Teleskop
    Transport von 9.300 Kilometern übers Meer

    Das James-Webb-Teleskop wurde über 9.300 Kilometer auf dem Meer transportiert. Doch wie verschifft man das weltgrößte Weltraumteleskop?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /