Microsoft: Windows 10X wird noch einmal verschoben

Das Betriebssystem scheint nicht fertig zu sein. Microsoft arbeitet an der Stabilität. Ein Release im Frühling 2021 wird nicht eingehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10X kommt wohl erst in der zweiten Hälfte 2021.
Windows 10X kommt wohl erst in der zweiten Hälfte 2021. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Eigentlich wollte Microsoft das Betriebssystem Windows 10X bereits im Frühling 2021 veröffentlichen. Daraus wird wohl nichts, wie das Magazin Windows Central mit Bezug auf interne Quellen berichtet. Der neue Release wird demnach für die zweite Hälfte 2021 angesetzt.

Stellenmarkt
  1. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein, Home-Office
  2. Software Developer / Entwickler (m/w/d) C++
    INIT Group, Karlsruhe
Detailsuche

Als Gründe seien diverse Stabilitätsprobleme und kleinere Bugs zu nennen, die der Konzern noch vor dem Release beheben wolle. Dabei hat Microsoft nie offiziell bekannt gegeben, wann Windows 10X final erscheinen wird. Es wurde immer nur allgemein von einem Frühlingsrelease gesprochen.

Das Betriebssystem sollte ursprünglich speziell für Dual-Screen-Geräte kommen. Diese neue Gerätegattung hat Microsoft schon 2019 mit dem Surface Neo angekündigt. Bisher fehlt von diesem oder den vielen anderen Dual-Screen-Geräten jede Spur.

Von Dual-Screen zum Chromebook-Konkurrenten

Microsoft hat später allerdings den Fokus von Windows 10X etwas abgelenkt. Zunächst wollte das Unternehmen das neue OS für Hardware mit einem Bildschirm und Touchscreen anbieten. Auch Convertibles und Detachables wie das Surface Pro X wären als Plattformen dafür geeignet.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    05./06.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie bereits Windows 10S, später Windows 10 im S-Modus, soll auch Windows 10X wohl größtenteils für UWP-Applikationen optimiert werden. Eine ursprünglich geplante Win32-Kompatibilität hatte Microsoft in einem früheren Build des OS wieder verworfen. Der Fokus liegt nach Unternehmensangaben eher auf weniger leistungsfähigen PCs mit einer Cloud-Anbindung, ähnlich wie es Chromebooks mit Googles ChromeOS tun. In Containern könnten so auch Win32-Applikationen ausgeführt werden - Netzwerkverbindung und Microsoft-Konto vorausgesetzt.

Diese Strategie hat bei Microsoft bereits zweimal nicht funktioniert: Der S-Modus wird kaum genutzt, genau wie das bereits nicht mehr unterstützte Windows RT, welches eine Abwandlung von Windows 8 ist. Es wird sich zeigen, ob Windows 10X diesen Trend fortsetzt oder doch erfolgreich wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /