• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows 10 soll bald die Präsenz von Personen erkennen

Die Human-Presence-Parameter wurden in einem frühen Windows 10 21H2 entdeckt. Damit können User den Desktop durch Anwesenheit entsperren.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows entsperrt bald den Desktop, wenn Personen davorsitzen.
Windows entsperrt bald den Desktop, wenn Personen davorsitzen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Das nächste größere Windows-10-Inhaltsupdate 21H2 wird unter anderem weitere Anmeldemöglichkeiten bringen. Der italienische Twitter-User Aggiornamenti Lumia @Alumia hat im Preview-Build 21334 etwa Parameter für Human Presence, also menschliche Anwensenheit, entdeckt. Dabei erkennt das Betriebssystem, ob sich Personen vom Arbeitsplatz entfernen oder sich davorsetzen und es kann angemeldete Konten abmelden oder eine Sitzung automatisch fortführen. Dabei wird keine weitere Interaktion seitens der Person vorausgesetzt, was eine kontaktlose Anmeldung ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH u. Co. KG, Langenfeld (Rheinland)
  2. Hays AG, Berlin

Windows 10 wird die Funktion wohl direkt in den Anmeldeoptionen integrieren. Dabei kann dem OS auch gesagt werden, wie lange es mit einer An- oder Abmeldung warten soll. Zur Auswahl stehen zunächst 10, 30 und 120 Sekunden. Außerdem soll dem System vorgegeben werden können, in welcher Entfernung vor Arbeitsplatz eine Person als anwesend gilt. Hier stehen 35 cm, 60 cm und 1,2 Meter oder 1, 2,5 und 4 Fuß zur Auswahl.

Mittels Gruppenrichtlinie können können derzeit wohl drei verschiedene Human-Presence-Einstellungen vorgenommen werden: Force Instant Lock, Force Instant Wake und Lock Timeout. Wie die Bezeichnungen vermuten lassen, kann die Anmeldeoption damit erzwungen werden. "Der User wird nicht in der Lage sein, diese Einstellung in der Anmeldemaske zu ändern", heißt es in einer Beschreibung von Force Instant Wake. Der Twitter-User Tero Alhonen @teroalhonen hat Screenshots davon geteilt.

Personenerkennnung mittels integrierter Kamera

Unternehmen wie Lenovo und Dell bieten diese Art der Anmeldung etwa per Drittanbietersoftware an. Typischerweise werden solche Systeme mit integrierten Kameras realisiert. Es ist wahrscheinlich, dass auch die Windows-integrierte Version so funktioniert - ähnlich wie Windows Hello zur Anmeldung per Gesichtserkennung.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Bis dahin kann es allerdings noch ein wenig dauern. Windows 10 21H2 ist das zweite größere jährliche Update für das Betriebssystem. Üblicherweise werden diese im Herbst des jeweiligen Jahres veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 9,99€
  3. 16,29€

JouMxyzptlk 08. Apr 2021 / Themenstart

Nirgendwo, das ist korrekt. Wie wird die Präsenz dann gemessen? Gibt es eine Kamera / IR...

Vögelchen 08. Apr 2021 / Themenstart

dass sie jetzt den User unter voller Beobachtung haben!

Poison Nuke 07. Apr 2021 / Themenstart

und es wäre schön, wenn das System überhaupt mal stabil wäre wenn man viel Software...

ldlx 07. Apr 2021 / Themenstart

Warum ist bei einem Windows-Artikel ein MacBook zu sehen und warum hängen unter dem...

Ollinase 07. Apr 2021 / Themenstart

...in Konzernen mit Betriebsrat wird das spannend. Schon jetzt ist in manchen Firmen die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /