Microsoft: Windows 10 nervt Kunden mit Pop-ups

Ein Pop-up informiert ungefragt über Bing und das Microsoft Network MSN. Windows 10 wird auf Reddit bereits als Adware bezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft empfiehlt mittels Pop-ups Bing als Standardsuchmaschine.
Microsoft empfiehlt mittels Pop-ups Bing als Standardsuchmaschine. (Bild: Reddit/u/Leopeva64-2)

Seit dem Update auf Microsoft Edge Version 91 benachrichtigt Windows 10 einige Kunden mit einem sonderbaren Pop-up-Fenster: "Microsoft empfiehlt andere Browser-Einstellungen. Möchten Sie sie ändern?", schlägt die Benachrichtigung vor. Ziel ist es offensichtlich, von der primären Suchmaschine auf Microsofts Bing zu wechseln, sollte derzeit Google oder eine andere Engine genutzt werden. In einer anderen Benachrichtigung scheint das Unternehmen den MSN-Newsfeed zu empfehlen.

Stellenmarkt
  1. Senior Business Consultant Finance (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. (Junior) IT Consultant SAP BPC & SAP SEM-BCS (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

"Das fängt an, wirklich nervig zu werden", schreibt FX_King_2021 auf Reddit. Auch andere Communitymitglieder ärgern sich über die offensichtliche Eigenwerbung, die Microsoft hier betreibt. "Windows ist nun offiziell Adware", schreibt ein Nutzer. Das Problem ist auch, dass einige Personen die Benachrichtigung mehrere Male hintereinander erhalten und entsprechend davon genervt sind.

Lösung: Flag in Edge setzen

Das Pop-up-Fenster versteckt die Möglichkeit, die Benachrichtigung permanent abzuschalten und den Browser am Nachfragen zu hindern. Stattdessen können User auf den Button "Vielleicht später" klicken, der auf ein späteres erneutes Auftauchen der Werbung hinweist. Die Meldung soll laut dem Magazin Windows Latest auch auftauchen können, wenn Microsoft Edge gar nicht aktiv genutzt wird.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Es gibt jedoch eine Lösung: In den Systemeinstellungen des Browsers sorgt ein bestimmtes Flag für die Benachrichtigungen. "Show Feature and workflow recommendations" kann unter der Adresse edge://flags/#edge-show-feature-recommendations mit dem neben dem Menüpunkt zu findenden Drop-Down-Menü abgeschaltet werden. Die Adresse wird einfach in die URL-Zeile eingegeben und führt direkt zum gefragten Unterpunkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tuxee 02. Jun 2021

In der Schule meiner Tochter haben sie Ubuntu mit LibreOffice in Verwendung. Ist für den...

abufrejoval 02. Jun 2021

Vom Fileserver. Diese Entscheidung obliegt dem Eigentümer des Computers. Microsoft hat...

User_x 01. Jun 2021

dass man überhaupt im System tricksen muss ist doch schon genug armutszeugnis das...

redmord 01. Jun 2021

Was für ein Windows benutzt ihr?

Prof.Dau 01. Jun 2021

"Show less often", "Maybe later" ist doch ein netter Satz um sein Date zu verabschieden



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Artikel
  1. iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
    iPhone 13
    Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

    Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

  2. OMIGOD: Microsoft empfiehlt Nutzer-Updates für Azure-Lücke
    OMIGOD
    Microsoft empfiehlt Nutzer-Updates für Azure-Lücke

    Ein von Microsoft in Azure-VMs untergebrachter Dienst enthält eine kritische Sicherheitslücke. Updates werden aber nicht direkt selbst ausgespielt.

  3. Polyphony Digital: Kampagne von Gran Turimso 7 braucht Internetverbindung
    Polyphony Digital
    Kampagne von Gran Turimso 7 braucht Internetverbindung

    Trotz schlechter Erfahrungen mit Driveclub und gerade erst mit MLB The Show 21: Die Kampagne von Gran Turismo 7 braucht Serverzugang.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /