Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Windows 10 mit Augenbewegungen bedienen

Für ALS-Erkrankte ein Segen: Eine neue Funktion soll die Nutzung von Windows 10 ermöglichen - durch Augenbewegungen. Das Projekt ging aus einem internen Hackathon hervor. Eine funktionierende Version wurde bereits gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 soll sich bald mit Augenbewegung steuern lassen.
Windows 10 soll sich bald mit Augenbewegung steuern lassen. (Bild: Microsoft)

Microsoft will die Bedienung seines Betriebssystems Windows 10 nur durch Augenbewegungen möglich machen. Unternehmens-CEO Satya Nadella kündigte die Funktion auf dem internen Hackathon 2017 an. Eine entsprechende Eye-Tracking-Funktion befindet sich bereits in der Beta-Testphase. Um die Funktion nutzen zu können, ist zusätzliche Peripheriehardware notwendig.

Stellenmarkt
  1. Rail Power Systems GmbH, München
  2. Stadt Soltau, Soltau

Microsoft nennt einen dedizierten Eye Tracker wie etwa den Tobii 4C. Die Steuerung mit den Augen soll es schwerbehinderten Menschen erlauben, ihre Technik und Benutzeroberfläche trotzdem nutzen zu können. Es sollen sowohl Mauszeiger als auch die virtuelle Tastatur gesteuert werden können.

Ideenanreiz aus dem Jahr 2014

Hintergrund war ein unternehmensinterner Hackathon aus dem Jahr 2014, bei dem ein Entwicklerteam den ersten Preis gewann. Das Team baute den Eye-Gaze-Rollstuhl, den der ehemalige American-Football-Spieler Steve Gleason über ein Surface-Gerät und Windows 10 steuern konnte. Er leidet an der Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose), weshalb er seine Muskeln nicht mehr bewegen kann. Gleason äußerte sich dazu: "Ich habe nach meiner Diagnose ziemlich schnell begriffen, dass sich Technologie zu einer Erweiterung meiner selbst entwickeln muss. Bis es eine Heilung für ALS gibt, ist Technologie meine Heilung". ALS gilt bisher als unheilbar.

  • Eye Control wurde auf dem Hackathon 2017 gezeigt. (Bild: Microsoft)
  • Steve Gleason und Sohn (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Teams arbeiteten zusammen mit ALS-Kranken an der Funktion. (Bild: Microsoft)
Eye Control wurde auf dem Hackathon 2017 gezeigt. (Bild: Microsoft)

Eine erste Demo der Augenbedienung von Windows 10 auf dem Surface Pro wurde auf dem Hackathon 2017 gezeigt. Viele Microsoft-Entwickler haben die Idee von damals aufgegriffen und an Eye Control gearbeitet. Jake Cohen, Produktionsmanager des Interaction-Platform-Teams, sagt zu seiner Arbeit: "Ich beginne langsam zu verstehen, welchen Herausforderungen Menschen, die an ALS leiden, jeden Tag gegenüberstehen."

In Microsofts Beitrag zum Thema steht nicht, wann die Eye-Control-Funktion für Windows 10 erscheinen wird. Wir könnten uns aber ein Release zusammen mit dem Fall Creators Update vorstellen, das diesen Herbst erscheint.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

a140829 03. Aug 2017

In Minuten kannst du den Mauszeiger innerhalb eines ca. 20 Pixel-Radius halten. Mit Übung...

Bouncy 02. Aug 2017

Ja zu Beidem. Und?


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /