• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

Microsoft hat neue Zahlen zur Verbreitung von Windows 10 veröffentlicht - und darauf hingewiesen, dass es das kostenlose Upgrade nur noch bis zum 29. Juli 2016 geben wird. Danach wird die Home-Version des Betriebssystems 135 Euro kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur noch bis zum 29. Juli 2016 gibt es Windows 10 gratis.
Nur noch bis zum 29. Juli 2016 gibt es Windows 10 gratis. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Windows 10 läuft gut neun Monate nach der Veröffentlichung auf mittlerweile 300 Millionen Geräten, wie Microsoft in einem Blogbeitrag bekanntgegeben hat. Nach Angaben von Betanews zählt Microsoft auch Geräte, die noch in den Regalen stehen und nicht gekauft wurden, also noch gar nicht im Einsatz sind. Auch weitere Kennzahlen teilte der Hersteller mit, so habe etwa Cortana seit dem Start 6 Milliarden Fragen beantwortet.

Upgrade nur noch bis Ende Juli gratis

Stellenmarkt
  1. ix.mid Software Technologie GmbH, Köln
  2. Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V., München

Gleichzeitig weist Microsoft darauf hin, dass das Upgrade nur noch bis zum 29. Juli 2016 kostenlos verfügbar ist - bis zu diesem Zeitpunkt können Windows-Nutzer ihr System gratis aktualisieren, wenn sie über eine lizenzierte Version von Windows 7 oder Windows 8.1 verfügen. Nach dem Stichtag ist auch für ein reines Upgrade der volle Kaufpreis fällig: Bei Windows 10 Home sind das 135 Euro, bei Windows 10 Pro 280 Euro.

Mit dieser Frist folgt Microsoft seiner Ankündigung, das Upgrade nur ein Jahr lang kostenlos anzubieten. Ebenfalls im Sommer soll das Anniversary-Update erscheinen. Mit dieser Aktualisierung soll unter anderem die Stiftbedienung von Windows 10 in den Fokus rücken.

Im Sommer soll das Anniversary-Update kommen

Möglich ist auch, dass mit dem Anniversary-Update die neuen Cloud-Funktionen für Benachrichtigungszentrale Action Center kommen. Damit sollen auch Android-Benachrichtigungen direkt in Windows 10 angezeigt werden, mit denen der Nutzer interagieren können soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 219€ (Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

march 29. Jul 2016

Mal von Welche Distri findest du besser und warum? Mint scheint ja beliebt zu sein für...

MrDaMou 09. Mai 2016

oder vielleicht wird der Updatezwang einfach zum Kaufzwang. Für alle die ihre...

LeTro 09. Mai 2016

Jo mach das, interessiert nur niemanden Aber Hauptsache mal irgendwas gepostet, dein...

Menplant 09. Mai 2016

MS schönt seine Statistiken natürlich aber W10 liegt aktuell etwa gleich auf mit W7...

Sybok 08. Mai 2016

Erinnert mich an die berühmte Problembeschreibung: "Da kommt beim Start immer so 'ne...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

    •  /