Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10
Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft: Windows 10 kommt in über sieben verschiedenen Versionen

Windows 10
Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat alle Versionen von Windows 10 angekündigt. Wer gehofft hatte, das Wirrwarr der SKUs werde aufhören, wird enttäuscht.

Anzeige

Microsoft wird sein neues Betriebssystem Windows 10 in über sieben verschiedenen Versionen (SKUs) auf den Markt bringen. Das hat Tony Prophet, Microsoft Corporate Vice President für Windows und Search Marketing, im Blog des Unternehmens bekanntgegeben.

Windows 10 Home, Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise entsprechen den gleichnamigen Versionen von Windows 8.1. Home richtet sich an private Endkunden, Pro wird die Management-Funktion Domain Joining bieten. Windows 10 Enterprise kommt mit weiterer Management-Ausstattung und wird nur im Rahmen von Volumenlizenzen erhältlich sein.

Pro und Enterprise unterstützen Windows Update für Business. Windows 10 Enterprise bietet eine zusätzliche Service-Option für unternehmenskritische Systeme.

Windows 10 Mobile wird der Nachfolger von Windows Phone und Windows 8 für kleinere Tablets unter 8 Zoll. Es bietet nicht den traditionellen Windows-Desktop, das Project Astoria Android Subsystem wird eine gewisse Kompatibilität mit Android Apps haben.

Windows 10 IoT Core wird eine stark vereinfachte Version von Windows 10 für einfache Embedded Devices.

Mehr Möglichkeiten zur Update-Verwaltung

Windows 10 Education gibt es ebenfalls nur in Volumenlizenzpaketen, es wird als Upgrade für Windows 10 Home und Pro für Schüler, Studenten und Bildungseinrichtungen angeboten.

Windows 10 Mobile Enterprise kommt auch in Volumenlizenzen und bietet laut Microsoft "flexible Möglichkeiten für Unternehmen, um Updates zu verwalten".

Dazu kommen die nicht separat erhältlichen Versionen des Betriebssystems für die Xbox und Hololens. Für Windows 10 Enterprise und Windows 10 Mobile Enterprise wird es auch Embedded-Varianten für Geräte wie Geldautomaten oder Kassensysteme geben.

Windows 10 wurde am 30. September 2014 erstmals öffentlich vorgestellt. Das Update von Windows 7, 8 und 8.1 auf Windows 10 wird kostenlos sein. Einen genauen Erscheinungstermin für Windows 10 gibt es noch nicht, Microsoft spricht vom Sommer 2015.


eye home zur Startseite
c80 19. Mai 2015

Ja, fuer jemanden, der nichts vom Programmieren versteht mag das aehnlich klingen, da...

berritorre 18. Mai 2015

Das machen auch nicht nur die Software-Entwickler so. Das machen alle, bei denen es...

berritorre 18. Mai 2015

Naja, ich kümmere mich um die "IT" in meinem kleinen Unternehmen selbst (zum einen weil...

violator 18. Mai 2015

Du armer...

MrSpok 18. Mai 2015

Was ist denn "Standart"? Hat das was mit Stillleben zu tun?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf
  3. AEVI International GmbH, Paderborn
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 23:08

  2. Re: EA und battlefront 2

    marcelpape | 23:06

  3. Re: Weltweites Geoblocking sollte verboten werden

    DAUVersteher | 23:05

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 23:02

  5. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    gr0m | 22:59


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel