Microsoft: Windows 10 kann Android-Apps vom Smartphone spiegeln

Mit der App "Ihr Smartphone" ist es künftig möglich, kompatible Android-Apps wie Windows-Programme unter Windows 10 laufen zu lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Instagram-App von Android unter Windows 10
Die Instagram-App von Android unter Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat eine neue Funktion seiner App "Ihr Smartphone" vorgestellt: Nutzer können künftig auf ihrem Android-Smartphone installierte Anwendungen in einem eigenen Fenster unter Windows 10 laufen lassen. Dafür müssen allerdings ein paar Bedingungen erfüllt sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter User Helpdesk (m/w/d)
    experts, Raum Ulm
  2. Agiler IT Projektmanager ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zunächst müssen die Nutzer Windows Insider sein, also am Betaprogramm von Windows 10 teilnehmen. Der PC muss im Dev-, Beta- oder Release-Preview-Channel angemeldet sein. Außerdem funktioniert das Ganze momentan nur in Verbindung mit Samsung-Smartphones: Die Liste der kompatiblen Geräte ist verhältnismäßig lang und deckt neben Oberklassegeräten wie dem neuen Galaxy Note 20 auch Einsteigermodelle wie das Galaxy A31 ab.

Ist ein kompatibles Smartphone mit einem entsprechenden PC verbunden, kann eine Android-App über die Ihr-Smartphone-Anwendung unter Windows 10 gestartet werden. Sie läuft dann wie eine Windows-Anwendung in einem separaten Fenster, das auch an der Taskleiste angeheftet werden kann.

Manche Apps könnten nicht funktionieren

Die auf diese Weise gestarteten Apps lassen sich wie herkömmliche Windows-Anwendungen bedienen, auch mit Maus, Tastatur und Touch-Eingaben. Allerdings weist Microsoft darauf hin, dass es Android-Apps geben kann, die das Spiegeln auf den PC nicht erlauben und dort nur einen schwarzen Bildschirm anzeigen.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit ist es noch nicht möglich, mehrere Android-Apps parallel unter Windows 10 laufen zu lassen. Diese Funktion soll im Laufe des Jahres auf das neue Galaxy Note 20 kommen. Wann die neue Funktion auch mit Android-Smartphones anderer Hersteller funktionieren wird und ob das überhaupt geplant ist, ist momentan nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


<break> 08. Aug 2020

Da du ja eh schon zu heise verlinkst, zitiere ich mal von dem Artikel von heise, in dem...

Zhenja 07. Aug 2020

Nutze die App auch mit einem S10 und hatte anfangs auch extreme Probleme angefangen mit...

Zhenja 07. Aug 2020

Erstes Release von x11 ist tatsächlich mittlerweile 33 Jahre her. Und nein es ist keine...

Bem0815 07. Aug 2020

Komisch, bei mir hat das ganze problemlos geklappt, und dass obwohl das ganze ja aktuell...

dododo 06. Aug 2020

Wer eine Version sucht die neben Windows auch unter macOS und Linux läuft und zu dem noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /