• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows 10 hat Probleme mit Thunderbolt-3-Docks

Wenn Tastatur und Maus nicht mehr funktionieren, kann dies einen Grund haben: Microsoft bestätigt ein Problem mit Thunderbolt-3-Docks. Diese werden in einigen Fällen nach dem Systemstart nicht richtig erkannt - da hilft laut Microsoft nur ein Neustart.

Artikel veröffentlicht am ,
Thunderbolt 3 macht ein paar Probleme mit Windows 10.
Thunderbolt 3 macht ein paar Probleme mit Windows 10. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Microsoft bestätigt den Fehler: In einigen Fällen erkennt das Betriebssystem angeschlossene Thunderbolt-3-Erweiterungsdocks nicht richtig. Daran angeschlossene Geräte funktionieren dann nicht mehr ordnungsgemäß. Allerdings muss dazu laut Microsoft eine Bedingung erfüllt sein: Der Effekt tritt anscheinend dann auf, wenn PCs aus dem S5-Hibernation-State aufgeweckt werden. Dieser Soft-State-Off schaltet das System aus. Eine Nutzersitzung wird komplett neu gestartet. Betroffen sind die Windows-Versionen 1709, 1803, 1809, 1903 und auch der aktuelle Patch 1909.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Laut einem Microsoft-Support-Beitrag treten die Probleme mit Thunderbolt-Docks in etwa fünf Prozent aller Fälle auf. Um den Fehler zu reproduzieren, muss das System zunächst mit dem Netzschalter heruntergefahren werden. Danach wird das Thunderbolt-3-Dock entfernt. Sobald der S5-State beendet ist, wird das Dock in einen freien Thunderbolt-3-Port gesteckt.

Nur ein Systemneustart soll das Problem beheben können

Nach fünf Sekunden sollte auch das Dock in einen Standby-Modus schalten. Wenn Nutzer den Computer dann anschalten, soll es vorkommen, dass angeschlossene Peripherie nicht mehr funktioniert. "In dieser Situation sollten die Geräte nicht mehr funktionieren, obwohl sie im Geräte-Manager angezeigt werden".

Es handelt sich also um einen recht speziellen Fall, der aber bei einigen Nutzern häufiger auftreten könnte - etwa wenn diese ihr Notebook stationär und mobil verwenden und daher ein Dock häufig verbinden. Das Problem kann laut Microsoft nicht durch ein erneutes Verbinden des Docks gelöst werden. Stattdessen sollten Nutzer den Computer komplett neu starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

Unwichtig 06. Dez 2019 / Themenstart

Aehnliches Problem bei ZWEI Yoga x380. Ploetzlich nach einem Windows-Update bei beiden...

mushid0 03. Dez 2019 / Themenstart

Ich kann mein dell notebook nicht aus dem standby aufwecken mit maus oder tastatur welche...

migrosch 03. Dez 2019 / Themenstart

Mein system friert regelmäßig ein, wenn ich es wieder anschließe. Also komplett... Da...

Jolla 02. Dez 2019 / Themenstart

Wir suchen seit Monaten nach einem Problem mit abgebrochenen Netzverbindungen. Allerdings...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /