Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 mit Techniken für geringere Speicherplatzbelegung
Windows 10 mit Techniken für geringere Speicherplatzbelegung (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Microsoft: Windows 10 geht sparsam mit Speicherplatz um

Windows 10 mit Techniken für geringere Speicherplatzbelegung
Windows 10 mit Techniken für geringere Speicherplatzbelegung (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Windows 10 enthält Funktionen, um sparsamer mit dem Speicherplatz umzugehen. Dazu setzt Microsoft auf zwei verschiedene Techniken. Zudem wurde Windows 10 für das Internet der Dinge vorgestellt.

Anzeige

Für einen geringeren Bedarf an Speicherplatz hat Microsoft zwei unterschiedliche Neuerungen in Windows 10 integriert. Diese sind bereits in den aktuellen Preview-Versionen enthalten. Laut einem aktuellen Blogbeitrag von Microsoft soll das System damit mehrere GByte weniger Speicher belegen als ohne diese Techniken.

Dateikompression in Windows 10

In Windows 10 wurden die Funktionen für die Kompression von Dateien überarbeitet. Damit belegt das Betriebssystem weniger Speicher, als wenn die Komprimierung nicht verwendet wird. Nach einer Rechnung von Microsoft belegt ein 32-Bit-System damit rund 1,5 GByte weniger Speicher. Auf einem 64-Bit-System erhöht sich der Wert auf 2,6 GByte. Bei der Komprimierung werden Systemdateien stärker als bisher verkleinert. Diese Komprimierungsfunktion soll auch in Windows 10 für Smartphones integriert werden.

Windows-Wiederherstellung wird anders umgesetzt

Eine noch größere Ersparnis bezüglich des Speicherplatzbedarfs bringen veränderte Wiederherstellungsfunktionen. Windows 10 verwendet kein separates Recovery-Image mehr, um das System in den Lieferzustand versetzen zu können. Bisher war es üblich, dass entsprechende Recovery-Images vorinstalliert auf Desktops, Notebooks oder Tablets ausgeliefert wurden.

Je nach Gerätekonfiguration verspricht Microsoft eine Ersparnis von 4 bis 12 GByte. In einigen wenigen Fällen soll auch eine Speicherplatzersparnis von fast 15 GByte möglich sein. Diese Änderung gilt für Desktop-Computer, Notebooks und Tablets. Auf Smartphones wird eine andere Recovery-Funktion verwendet.

Obwohl es kein Recovery Image mehr geben wird, sollen alle bisherigen Funktionen der Wiederherstellung des Betriebssystems zur Verfügung stehen. Das neue System setzt vor allem auf verwendete Systemdateien. Das soll auch den folgenden Vorteil haben, dass beim Zurücksetzen weniger Arbeit auf den Nutzer zukommt: Denn nach einer Zurücksetzung des Systems müssen nicht erst viele Sicherheitspatches wieder eingespielt werden.

Windows 10 für Internet der Dinge

Zudem hat Microsoft Windows 10 für das Internet der Dinge vorgestellt. Es ist quasi die Nachfolgeversion von Windows Embedded. Die neue Windows-Version hat Microsoft-CEO Satya Nadella auf der Hausmesse Microsoft Convergence 2015 in Atlanta angekündigt. Damit kann Windows 10 auf beliebigen Geräten eingesetzt werden. Derzeit laufen etwa viele Geldautomaten mit einer Version von Windows Embedded. Microsoft will damit sein Ziel vorantreiben, dass Windows auf möglichst vielen Geräten läuft.

Zudem hat Microsoft die Azure IoT Suite (Internet of Things) angekündigt. Der Cloud-Dienst soll verschiedene Einsatzmöglichkeiten abdecken, die im Zuge des Internet der Dinge anfallen. Dazu gehören die Funktionen Remote-Monitoring, Asset-Management sowie Predictive-Maintenance. Die Azure IoT Suite soll im Laufe des Jahres erscheinen, derzeit gibt es eine Vorabversion davon.


eye home zur Startseite
Nadja Neumann 15. Apr 2015

Wenn du die draufhast, dann solltest du dir echt sorgen machen, denn dann hast du...

nille02 21. Mär 2015

Das ist ein schleichender Prozess. Nach wenigen Stunden werden die meisten keine Antwort...

nille02 20. Mär 2015

Mit Vista kamen massig neue Treiber Schnittellen die auch heute noch alle funktionieren...

david_rieger 19. Mär 2015

Erstens: Was soll der Schei*? Sitzt Du auf einem Nagelbrett oder welchen Grund hast Du...

Kastenbrot 17. Mär 2015

Und ab MS-DOS 6.0 wars dann "DriveSpace". Ab jetzt neu in Windows. Obwohl, so neu ist das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Bertrandt Services GmbH, Weil im Schönbuch bei Stuttgart
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Was sind das für Preise?

    jayjay | 02:17

  2. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    jayjay | 02:07

  3. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 02:00

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 01:50

  5. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    floewe | 01:49


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel