Abo
  • Services:
Anzeige
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen (Bild: Shannon Stapleto/Reuters)

Microsoft: Windows 10 erhält umfangreiches Update

Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen
Aktuelles Build von Windows 10 mit vielen Fehlerkorrekturen (Bild: Shannon Stapleto/Reuters)

Microsoft hat ein umfangreiches Update für Windows 10 veröffentlicht - abseits der Insider Builds. Mit der aktuellen Version werden viele lästige Fehler korrigiert und Microsoft reicht bislang vermisste Informationen zu den Windows-10-Versionen nach.

Die aktuelle Version von Windows 10 trägt jetzt die Build-Nummer 10586.104. Mit dem aktuellen Update werden mehrere Fehler in Windows 10 beseitigt und Microsoft reagiert auf den Wunsch der Anwender nach besseren Informationen zu den jeweiligen Windows-10-Builds: Dafür wurde eine spezielle Update-Seite gestartet.

Anzeige

Fehlerkorrekturen bei der Installation

Das aktuelle Build soll die Nutzung von Windows 10 allgemein angenehmer machen. So wird eine Reihe von Fehlern korrigiert, die bei der Installation oder der Aktualisierung von Windows 10 auftreten können. Das verspricht weniger Probleme beim Wechsel etwa von Windows 7 oder Windows 8.1 auf die aktuelle Version.

Zudem wurde im Edge-Browser ein Sicherheitsproblem bei aktiviertem Privatmodus beseitigt: Der Browser hatte besuchte Webseitenadressen im Cache behalten, obwohl diese eigentlich in diesem Modus nicht gespeichert werden dürfen. Mögliche Fehler bei der Anmeldung an einem Windows-10-System sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Bisher konnte es zu Schwierigkeiten kommen, wenn Apps aus dem Windows Store installiert wurden, während zur gleichen Zeit Aktualisierungen über Windows Update vorgenommen wurden - das soll jetzt kein Problem mehr sein. Neu hinzugefügte Musik wird in Groove Music nicht mehr länger verzögert angezeigt, sondern erscheint jetzt unmittelbar.

Microsoft informiert besser über Veränderungen

Fehlerkorrekturen gibt es auch für die Windows-10-Oberfläche samt Taskleiste, den Internet Explorer und den Edge-Browser. Darüber hinaus werden mit dem neuen Build eine Reihe von Sicherheitsverbesserungen vorgenommen, etwa im Windows Kernel, im Internet Explorer, im Edge Browser und in weiteren Windows-Komponenten.

Mit dem aktuellen Build beginnt Microsoft damit, Changelogs zu veröffentlichen. Die Changelogs beschreiben die Veränderungen, die das jeweilige Windows-10-Build bringt. Nach Aussage von Microsoft wurde eine solche Übersicht von vielen Anwendern gewünscht. Dazu hat Microsoft die spezielle Webseite Windows 10 Update History bereitgestellt, auf der grob die jeweiligen Veränderungen genannt werden.


eye home zur Startseite
triplekiller 24. Feb 2016

Eben auf Build 14271 geupdated. PDFs werden immernoch mit SumatraPDF geöffnet. Find ich...

Proctrap 13. Feb 2016

Es gibt einen Unterschied zwischen Feature Complete & so, dass ein DRÄNGELN wenn nicht...

M.Kessel 12. Feb 2016

US Unternehmen sind nicht mehr vertrauenswürdig, weil sie per Gesetz verpflichtet wurden...

Lala Satalin... 12. Feb 2016

Kernaussage ist, dass die Programme, die Ausreißer sind, sich nicht an die Konventionen...

Lala Satalin... 11. Feb 2016

Das geht ja noch, da ist noch genug Luft nach oben. Windows 7 hingegen kann man heute...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Wuppertal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 65,00€
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Am Besten gefallen mir die Preise ...

    ipodtouch | 22:48

  2. Re: Klinke

    Niaxa | 22:44

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    Niaxa | 22:40

  4. Re: Bixby vs s-voice

    Niaxa | 22:37

  5. Re: 64 gb rom?

    Niaxa | 22:34


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel