• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows 10 auf dem USB-Stick kommt später

Microsoft wird Windows 10 außer auf DVDs auch auf einem USB-Stick verkaufen. Allerdings gibt es die Stick-Variante erst einen Monat nach der Markteinführung der neuen Windows-Version.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 kommt vorbespielt auf USB-Sticks in den Handel.
Windows 10 kommt vorbespielt auf USB-Sticks in den Handel. (Bild: Microsoft)

Für Anwender mit einem Computer, Notebook oder Tablet ohne DVD-Laufwerk bietet Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 10 auch auf einem USB-Stick an. Damit bestätigen sich vorab bekanntgewordene Berichte. Microsoft hat der Webseite Venture Beat nun auf Anfrage offiziell mitgeteilt, dass das kommende Betriebssystem auch in dieser Form verkauft werde. Ein Eintrag der Stick-Variante auf der Webseite von Amazon.com war Anlass für die Anfrage.

  • Verkaufsbox von Windows 10 Home (Bild: Microsoft)
  • Verkaufsbox von Windows 10 Pro (Bild: Microsoft)
Verkaufsbox von Windows 10 Home (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen
  2. BELFOR Deutschland GmbH, Duisburg

Weil Microsoft jedoch keine weiteren Details dazu geben wollte, gibt es derzeit nur die Informationen von Amazon.com, wo die Stick-Version vorbestellt werden kann.

Amazon verkauft Windows 10 auf USB-Sticks

Wie vermutet wird es Windows 10 in zwei Ausführungen auf einem USB-Stick geben: als Home-Edition und als Pro-Ausführung. Windows 10 Home kostet auf einem USB-Stick bei Amazon.com 120 US-Dollar, die Pro-Variante gibt es für 200 US-Dollar. Beide Versionen sind mit einer Lizenz für die Nutzung auf einem Computer ausgestattet.

Die USB-Stick-Varianten kosten damit genauso viel wie die von Microsoft offiziell genannten Preise der DVD-Ausführungen des Betriebssystems. Für den deutschen Markt liegt derzeit nur der Preis für die Home-Ausführung vor: 135 Euro. Für die Pro-Variante wird abhängig vom US-Dollar-Preis rund 220 Euro erwartet.

Keine Auslieferung am Tag der Markteinführung

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Erste US-Presseberichte zu den USB-Stick-Varianten aus der vergangenen Nacht nennen als Lieferdatum den 16. August 2015, der bei Amazon.com zu finden war - etwas mehr als zwei Wochen nach der Markteinführung. Diese Information hat Microsoft offenbar aktualisiert: Derzeit wird der 30. August 2015 als Lieferdatum genannt, also einen Monat nach dem Start am 29. Juli 2015.

Bisher gab es Windows-Betriebssysteme im Handel nur auf optischen Datenträgern, nicht jedoch auf USB-Sticks. Vor allem Notebooks haben oftmals keine internen DVD-Laufwerke mehr, in Tablets sind optische Laufwerk noch seltener. USB-Anschlüsse sind hingegen bei allen modernen Computern seit Jahren Standard.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Kleba 18. Jul 2015

Also den, den ich meine der nimmt keine Versandkosten (Vgl. hier)

Moe479 18. Jul 2015

also mit einer seite usb-a und auf der anderen seite usb-c, das währe dann wirklich mal...

Koto 17. Jul 2015

Und warum kein USB Stick anbieten? Nur weil Du es nicht brauchst heißt das ja nicht das...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /