• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Windows 10 2004 hat wieder Probleme mit LTE-Modulen

Ein Bug verhindert die Verbindung mit Mobilfunknetzen. Daher hat Microsoft die Auslieferung von Windows 10 2004 für diese Geräte gestoppt.

Artikel veröffentlicht am ,
Manche LTE-Module haben Probleme mit Windows 10 2004.
Manche LTE-Module haben Probleme mit Windows 10 2004. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Das aktuelle Inhaltsupdate 2004 für Windows 10 verursacht bei einigen Geräten Probleme. Die integrierten WWAN-Module in Windows-Notebooks scheinen sporadisch keine Verbindung herstellen zu können. Auch zeigt der Netzwerk-Statusindikator keine Verbindung zum Internet an. Der Fehler tritt wohl auf, nachdem Hardware aus dem Standby-Modus aufgeweckt wird. Das bestätigt Microsoft in einem Supportdokument.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. A-Z Gartenhaus GmbH, Hamburg

Das Unternehmen will den Bug untersuchen und hat deshalb die Verteilung des Inhaltsupdates 2004 auf Geräten mit WWAN-LTE-Modulen und dem dazugehörigen installierten fehlerhaften Treiber unterbunden. Es wird zudem davon abgeraten, das Update manuell durchzuführen, was etwa über das Media Creation Tool möglich wäre. Einen genauen Termin für einen eventuellen Sicherheitspatch nannte Microsoft nicht. Resultate werden allerdings Ende September 2020 erwartet.

LTE-Probleme seit Februar 2020

Microsoft hat einen Workaround beschrieben, der Betroffenen mit bereits installiertem Windows 10 2004 helfen könnte: Sie können ihr Gerät in den Flugzeugmodus versetzen und anschließend diesen wieder deaktivieren - was im Prinzip einem Neustart des LTE-Moduls entspricht. Nach diesem Vorgang sollte eine Verbindung laut Microsoft wieder hergestellt werden können.

Defekte bei der WWAN-Kommunikation sind bereits seit dem Update KB4535996 bekannt, welches im Februar 2020 veröffentlicht wurde. Das Problem schien damals komplexer zu sein, als zunächst vermutet wurde, denn auch Monate nach den ersten Berichten wurde das Problem nicht gelöst. Möglicherweise hängen beide Fehler miteinander zusammen. Allerdings ist das Fehlerbild etwas unterschiedlich: Während Windows 10 aktuell die unterbrochene Verbindung korrekt erkennt, war dies zum damaligen Zeitpunkt nicht der Fall.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 16,49€
  3. 59,99€ / Retail: 53,99€

ldlx 01. Sep 2020 / Themenstart

Auf dem Laptop hab ich 2004 und kann aktuell nicht klagen. Zuvor gabs Probleme weil - APN...

ldlx 01. Sep 2020 / Themenstart

Vielleicht mal den "Schnellstart" ausschalten? Geht per Systemsteuerung/Energieoptionen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

    •  /