Abo
  • Services:
Anzeige
Quantum Break
Quantum Break (Bild: Microsoft)

Microsoft: Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint

Quantum Break
Quantum Break (Bild: Microsoft)

Immer wieder lobt Microsoft die Multiplattform-Vorteile von Windows 10 - zuletzt auf der Gamescom 2015. Jetzt erklärt Xbox-Chef Phil Spencer, warum Spitzentitel wie Quantum Break trotzdem nur für die Xbox One erscheinen.

Anzeige

Zuletzt hatte sich Microsoft auf der Gamescom 2015 zu einem verstärkten Engagement für PC-Spiele bekannt. Dank des fast nagelneuen Windows 10 sei es ja schließlich kein Problem mehr, Games gleichzeitig für die Plattform Xbox One und für PC zu produzieren. Nun hat Xbox-Chef Phil Spencer erklärt, warum fast alle für die nächsten Monate angekündigten Spitzenspiele nur für die Xbox erscheinen.

Seinen Angaben zufolge hat die Entwicklung von "Scalebound, Crackdown und Quantum Break lange vor dem Zeitpunkt begonnen, zu dem absehbar war, dass Windows wieder eine wichtigere Rolle" haben würde. Es sei einfach keine gute Idee, mitten in der Entwicklung zu den Teams zu gehen und um eine weitere Plattform zu bitten, so Spencer - der immerhin nicht ausschließen will, dass die Spiele irgendwann auch für Windows erscheinen.

Ein bisschen erstaunlich ist Spencers Darstellung schon. Eigentlich sollte es kein großes Problem sein, auch mit wenig Vorlauf gleichzeitig eine Windows-Version zu produzieren. Die Teams dürften ihr Werk so gut wie sicher sowieso auf einer PC-Entwicklungsumgebung programmieren. Schließlich ist die Xbox One aus technischer Sicht nicht allzu weit von einem Mittelklasse-PC entfernt. Der größte zusätzliche Aufwand dürfte für die Steuerung und die zusätzlich nötige QA anfallen.

Spencer deutet in seinem Gespräch mit PC Gamer selbst an, dass es noch weitere Gründe für Plattform-Exklusivität gibt: In einigen Fällen sei eine Verfügbarkeit auf jeder Hardware schlicht nicht sinnvoll. Wahrscheinlich meint er damit in erster Linie, dass Vorzeigetitel wie Quantum Break ja auch die Aufgabe haben, den Absatz einer Plattform zu fördern - und Microsoft steht mit der Xbox One in einem harten Konkurrenzkampf mit der Playstation 4 von Sony.

Immerhin hat Spencer auf der Gamescom 2015 einen ganz neuen Titel angekündigt, der für die Xbox One und für Windows gleichzeitig erscheinen soll, nämlich das Strategiespiel Halo Wars 2.


eye home zur Startseite
DebugErr 19. Aug 2015

Richtig, und dass Grafikkarte X und Y Shader falsch kompilieren, dieses oder jenes...

Dampfplauderer 14. Aug 2015

Konsolentitel lassen sich schlichtweg für mehr Geld pro Stück absetzen.

Allandor 14. Aug 2015

jep, verstehe das ewige gemecker auch nicht. Es ist doch wohl klar, das man MS auch xbox...

Little_Green_Bot 14. Aug 2015

Definitiv. Für verschiedene OS-Versionen UND verschiedene Hardware pro OS-Version zu...

divStar 14. Aug 2015

Was sollts.. dann wird die Kohle halt für etwas anderes ausgegeben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: OT Kreditkarte kostenlos und kostenlose...

    mikeone | 12:52

  2. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51

  3. Re: Schon bezeichnend das illegale Addons in Kodi...

    deinkeks | 12:51

  4. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  5. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel