Abo
  • Services:
Anzeige
MS Word: Probleme mit RTF-Dateien
MS Word: Probleme mit RTF-Dateien (Bild: Microsoft)

Microsoft: Warnung vor Zero-Day-Lücke in Word

Microsoft warnt vor einer neu entdeckten Schwachstelle in MS Word, die dazu führen kann, dass ein Angreifer die Kontrolle über das System erhält.

Anzeige

"Die Schwachstelle ermöglicht es, dass Fremdcode ausgeführt wird, sobald der Nutzer eine speziell präparierte RTF-Datei öffnet", heißt es im jüngsten Sicherheits-Advisory von Microsoft über eine neu entdeckte Sicherheitslücke in MS Word. Besonders gefährlich ist diese Schwachstelle auch dadurch, dass schon die Vorschau einer RTF-Datei in Outlook das System infiziert, sofern dort Word als Vorschauprogramm benutzt wird. Das ist bei Outlook 2007, 2010 und 2013 die Standardvoreinstellung. Auch das Öffnen von modifizierten RTF-Dateien auf einer Webseite kann das System infizieren. Betroffen sind Word 2003, 2007, 2010, 2013, 2013 RT und Office for Mac 2011.

Der Angreifer kann durch diese Schwachstelle dieselben Nutzungsrechte bekommen wie der gegenwärtige Nutzer. Damit sind die Nutzer, die keine Administrationsrechte haben, besser geschützt als diejenigen, die mit Administrationsrechten eingebucht sind.

Fehler beim Parsing

Der Softwarefehler tritt beim Parsing einer RTF-Datei auf. Weitere Informationen über die Art des Fehlers gibt Microsoft nicht an. Es gibt ein Fix-it für Word 2003, 2007, 2010 und 2013. Das sperrt aber nur die Nutzung von RTF-Dateien - behebt also nicht den Fehler. Das letzte Update für einen Fehler im Zusammenhang mit dem RTF-Format war im Dezember 2012. Microsoft will den Fehler umgehend beseitigen, hat aber noch nicht gesagt, ob das im Rahmen des monatlichen Updates oder durch einen separaten Patch erfolgen wird.

Die Schwachstelle haben Drew Hintz, Shane Huntley und Matt Pellegrino an Microsoft berichtet. Alle drei sind Mitglieder von Googles Security Team.


eye home zur Startseite
tangonuevo 26. Mär 2014

Zu kurz gedacht. Erstens gibt es in den vielen Firmen Stellen, die müssen Dokumente von...

norodondt 25. Mär 2014

Liegt natürlich niemals nie nicht daran, dass Office auf vermutlich 100 Millionen mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CEMA AG, verschiedene Standorte
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    lottikarotti | 21:57

  2. Re: Wir kolonialisieren

    Kakiss | 21:56

  3. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39

  4. Das ist eh die Zukunft.

    TC | 21:25

  5. common business

    johnDOE123 | 21:25


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel