Abo
  • Services:

Microsoft warnt: Kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer

Microsoft warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke im Internet Explorer. Sie ermöglicht es Angreifern, eigenen Code auf verwundbaren Systemen auszuführen und wird bereits aktiv ausgenutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft warnt: Kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer
(Bild: Microsoft)

Die Art und Weise des Internet Explorer (IE), auf ein gelöschtes Objekt im Speicher zuzugreifen, bietet eine Angriffsfläche, die zur Codeausführung aus der Ferne genutzt werden kann. Dabei reiche es aus, eine entsprechend von Angreifern präparierte Webseite aufzurufen, warnt Microsoft. Das Unternehmen erwägt daher, außer der Reihe seiner monatlichen Updates einen Patch zur Verfügung zu stellen. Betroffen sind die IE-Versionen 6, 7 und 8. Die aktuellen Versionen 9 und 10 sind auf diesem Weg hingegen nicht angreifbar.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Unter Windows Server 2003, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 läuft der Browser in der Enhanced Security Configuration, die vor dem Angriff schützt. Gleiches gilt für Microsoft Outlook, Outlook Express und Windows Mail, die in der Standardeinstellung HTML-E-Mails ebenfalls in diesem Modus öffnen. Hier ist ActiveX deaktiviert, was die Möglichkeiten von Angreifern einschränkt. Klickt ein Nutzer aber auf einen Link zu einer entsprechenden Website, ist er gefährdet.

Angreifer, die die Lücke ausnutzen, können sich die gleichen Rechte verschaffen, die der angemeldete Nutzer hat. Wer als Administrator unterwegs ist, geht daher ein hohes Risiko ein.

Angriffscode, der die Lücke ausnutzt, wurde bereits über die Website des Council on Foreign Relations (CFR) verteilt, dessen Webserver dazu von Angreifern manipuliert wurden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,49€
  2. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  3. 69€
  4. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)

BruceMangee 02. Jan 2013

Hehe, das ist auch immer das erste, was ich beim IE vermute. Was MS sich mit diesem Java...

Sputnik41182 02. Jan 2013

Die alten Browserversionen wie IE 5,6,7, etc. sollten endlich vom Markt verschwinden...

paradigmshift 01. Jan 2013

http://www.mozilla.org/security/known-vulnerabilities/firefox.html Nur weil man das beim...

paradigmshift 31. Dez 2012

Hoffentlich ist das den Ewiggestrigen eine Lehre. XP muss vom Markt verdrängt werden. Mit...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /