Abo
  • Services:

Microsoft: Vorschau vom Windows Server 2012 R2 ist fertig

Wie versprochen hat Microsoft noch im Juni 2013 die Vorschauversionen der nächsten Windows-Servergeneration vorgestellt. Mehr als ein halbes Jahr können die neuen Windows Server 2012 R2 in der Vorschau ausprobiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft bringt bald neue Serverbetriebssysteme auf den Markt.
Microsoft bringt bald neue Serverbetriebssysteme auf den Markt. (Bild: Microsoft)

Noch vor dem Start der Microsoft-Konferenz Build veröffentlicht der Softwarekonzern die erste Vorschau seiner nächsten Servergeneration. Microsoft hat unter anderem diverse Versionen des Windows Server 2012 R2 freigegeben, darunter auch die Essentials- und Datacenter-Variante. Parallel wurden noch Vorschauversionen vom System Server 2012 R2, SQL Server 2014 CTP1 und dem Hyper V Server 2012 R2 veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Microsoft will mit den neuen Serverversionen Datencenter von Kunden oder Anbietern sowie Microsofts Azure-Dienst besser verbinden. Administratoren können dann produktübergreifend eine Hybrid-Cloud anbieten.

Wer den 2012-R2-Server Datacenter ausprobieren will, kann ihn auf der Microsoft-Webseite herunterladen. Der reguläre Windows Server 2012 R2 wird genauso wie der Essentials-Server als Vorschau angeboten.

Microsoft nennt auf den Downloadseiten die notwendigen Product-Keys. Ein Microsoft-Account ist für den Download der Images notwendig. Die Vorschauversionen des jeweiligen 2012-R2-Servers sind bis zum 15. Januar 2014 beschränkt. Weitere Informationen zur Installation gibt es in einem separaten Technet-Eintrag.

Wann die Serverversionen als fertige Versionen auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt.

Microsofts Build-Konferenz startet am morgigen 26. Juni 2013 in San Francisco. Die Keynote beginnt um 9 Uhr Ortszeit (PDT, GMT-7), also 18 Uhr unserer Zeit. Vermutlich wird Microsoft dann auch die Vorschauversionen von Windows 8.1 und Windows RT 8.1 ankündigen und freigeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Guardian 27. Jun 2013

Die machen keinen Server 2013 oder 2014 drauß, weil R2 einfach ein Update eines...

gaym0r 27. Jun 2013

Feelgood 26. Jun 2013

Genau Gröll! Wirst Du als gehirngewaschener Microsoft-Zombie natürlich nicht merken.

Apple_und_ein_i 25. Jun 2013

Ach komm, jeder hier weiss, dass damit die PowerShell gemeint war.

Apple_und_ein_i 25. Jun 2013

Gibt es denn wichtige Unterschiede zu 2012(R1)? Hab nämlich den Vorgänger bei mir laufen...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /